NA 172

DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes (NAGUS)

2017-02-21

Aufruf: Weitere Experten zur Mitarbeit im NA 172-00-13 AA „Anpassung an die Folgen des Klimawandels“ gesucht

Das ISO/TC 207/SC 7 „Greenhouse gas management and related activities" im ISO/TC 207 „Environmental management" hat im Zuge der Überarbeitung seiner Strategie beschlossen, zum bisherigen Themengebiet Management von Treibhausgasemissionen (Minderung des Ausmaßes des Klimawandels), zusätzlich nun auch das Thema Anpassung an den Klimawandel aufzugreifen. Zur Spieglung der startenden ISO-Arbeiten wurde im Februar 2016 der NA 172‑00‑13 AA im DIN‑Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes (NAGUS) gegründet.

Der Klimawandel wird in zunehmendem Maße Einfluss nehmen auf die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen, die Umwelt, das soziale Gefüge, die Gesundheit der Menschen (Bevölkerung, Arbeitnehmer, …), die Nachhaltigkeit, die Infrastrukturen und die Sicherheit. Bei den gestarteten und geplanten ISO-Projekten handelt es sich um übergreifende Rahmennormen und Leitfäden, die Organisationen, u.a. Unternehmen und politische Instanzen, in die Lage versetzen sollen, mit den unumgänglichen Folgen des Klimawandels systematisch und sinnvoll umzugehen. Sie sollen helfen die Thematik des sich ändernden Klimas geordnet anzugehen und in die internen Abläufe zu integrieren. Geplant sind Normen in Bereichen wie Verletzlichkeitsanalyse und -bewertung, Anpassungsplanung, Überwachung und Beurteilung von Anpassungsmaßnahmen. Diese sollen von einer Rahmennorm überspannt werden, die die Möglichkeiten des generellen Vorgehens aufzeigt.

Bisher konnten vor allem Mitarbeiter aus den interessierten Kreisen „Wissenschaft und Forschung“ sowie „Öffentliche Hand“ gewonnen werden. Da die zu erarbeitenden Dokumente generisch sein werden und von jeder Art von Organisation genutzt werden sollen, ist eine breite Beteiligung von verschiedenen interessierten Kreisen wichtig. Die Wirtschaft ist im NA 172-00-13 AA derzeit noch unterrepräsentiert, daher werden im Sinne einer ausgewogenen Arbeit im Gremium derzeit vor allem Wirtschaftsvertreter für eine aktive Mitarbeit gesucht.

Die NAGUS-Geschäftsstelle lädt Sie daher ein, sich an den Arbeiten im NA 172-00-13 AA zu beteiligen bzw. in Ihren Organisationen und Netzwerken im Hinblick auf die Gewinnung weiterer Experten auf das Thema hinzuweisen.

Bei Interesse an einer Mitarbeit im NA 172-00-13 AA oder bei Rückfragen melden Sie sich bitte bei Frau Dr. Meister (wiebke.meister@din.de), die das Thema in der NAGUS-Geschäftsstelle betreut.