NA 172

DIN-Normenausschuss Grundlagen des Umweltschutzes (NAGUS)

2021-06-17

Die Risiken des Klimawandels richtig einschätzen

Norm veröffentlicht zur Anpassung an den die Folgen des Klimawandels

© BasMeelker / adobestock.com

Der Klimawandel ist in Deutschland angekommen. Wetterextreme wie Hitzewellen oder Starkniederschläge werden häufiger und heftiger. Die Hitze- und Dürresommer 2018 und 2019 waren hier Vorboten. Die Anpassung an den Klimawandel hilft, besser mit seinen Folgen umzugehen, Schäden zu verringern und existierende Chancen zu nutzen. Dabei soll die Norm DIN EN ISO 14091:2021-07 „Anpassung an den Klimawandel - Vulnerabilität, Auswirkungen und Risikobewertung“ unterstützen.

Zunehmend stehen Organisationen vor der Aufgabe, die Herausforderungen des Klimawandels sowie die damit verbundenen Risiken und Verwundbarkeiten besser zu verstehen und zu bewerten. Ein wesentlicher Schritt bei der Bewältigung dieser Aufgabe ist eine systematische Bewertung der Risiken. Darauf aufbauend können Organisationen Prioritäten setzen und effektive Aktivitäten zur Anpassung an ein sich veränderndes Klima entwickeln.  

DIN EN ISO 14091 bietet hierfür eine Anleitung. Sie stellt Organisationen einen Leitfaden zur Verfügung, um die Risiken im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Klimawandels zu bewerten. Die neue Norm beschreibt, wie mögliche Anfälligkeit identifiziert, und wie eine fundierte Risikobewertung entwickelt und letztendlich umgesetzt werden kann. Die Norm wurde von einem internationalen Expertenteam unter deutscher Leitung erarbeitet und ist für Organisationen aller Arten und Größen anwendbar, egal ob sie sich der Herausforderung zum ersten Mal stellen oder bereits fortgeschrittene Risikobewertungen durchführen. Sie bietet eine Anleitung zur Verwendung von Screening-Assessments und Wirkungsketten, die eine qualitative und quantitative Analyse ermöglichen. Das Dokument ist sowohl für die Bewertung von gegenwärtigen als auch von zukünftigen Risiken des Klimawandels anwendbar. Darüber hinaus bieten die Anhänge Beispiele für Screening-Matrizen, Wirkungsketten, die Verbesserung der Anpassungsfähigkeit und andere wertvolle praktische Informationen.

Die mit Ausgabe Juli veröffentlichte Norm ist die neueste in der Familie von Normen zur Anpassung an den Klimawandel, die unter dem Dach der DIN EN ISO 14090 „Anpassung an die Folgen des Klimawandels - Grundsätze, Anforderungen und Leitlinien“, angesiedelt sind. Sie kann über den Beuth Verlag bezogen werden. Alle Normen des deutschen Normenwerkes können auch in den landesweiten sogenannten Normen-Infopoints kostenfrei eingesehen werden: https://www.beuth.de/de/regelwerke/auslegestellen#/

Ihr Kontakt

DIN e. V.
Dr.

Wiebke Meister

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular