NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm-Entwurf

DIN EN 13055
Leichte Gesteinskörnungen; Deutsche und Englische Fassung prEN 13055:2021

Titel (englisch)

Lightweight aggregates; German and English version prEN 13055:2021

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Eigenschaften von leichten Gesteinskörnungen (LWA, englisch: lightweight aggregates) und LWA-Füllern und deren Gemische fest, die für die Verwendung in Beton, Mörtel und Einpressmörtel, bituminösen Gemischen, Oberflächenbehandlungen und für ungebundene und hydraulisch gebundene Anwendungen in Bauwerken vorgesehen sind. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 005-07-15 AA "Gesteinskörnungen (SpA zu CEN/TC 154, SC 1 bis SC 5, WG 10 bis 13 und CEN/TC 227/WG 4 sowie ISO/TC 71/SC 3/WG 8)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13055:2016-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Präzisierung des Anwendungsbereiches der Norm; b) Neugestaltung, Anpassung und Überarbeitung von Terminologie und Text nach der Bauproduktenverordnung, Vorlagen für harmonisierte Normen, Abschnitten über die Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP, en: Assessment and Verification of Constancy of Performance) und Anhang ZA und im Einklang mit dem Ansatz des CEN/TC 154 für alle Produktnormen über Gesteinskörnungen; c) alle normativen Verweisungen wurden datiert; d) häufig genutzte Begriffe entsprechen prEN 17555-1:2021, Gesteinskörnungen für Bauwerke - Teil 1: Produktnorm; e) Ersetzung der bisherigen Tabelle 1 mit Siebgrößen zur Festlegung der Korngruppen durch eine normative Verweisung auf EN 933-2:2020; f) der prozentuale Anteil gebrochener Körner als Merkmal wurde gestrichen und darf nicht mehr bestimmt werden (dies entspricht der überarbeiteten Antwort auf das Mandat); g) Streichung der Abschnitte über die Wärmeleitfähigkeit; h) Wesentliche Merkmale ohne ein europäisches Prüfverfahren werden nicht mehr berücksichtigt; i) Ersetzung von drei ehemaligen Anhängen über Prüfverfahren durch normative Verweisungen auf separate Europäische Normen für Prüfverfahren; j) Aufnahme von Informationen aus dem vorherigen Anhang über die Prüfhäufigkeiten für die werkseigene Produktionskontrolle in den neuen Abschnitt 6 über AVCP; k) der vorherige Anhang über Ausgangsstoffe wurde gestrichen, siehe Literaturhinweise; l) der vorherige Anhang über chemische Bestandteile und organische Bestandteile wurde gestrichen. Der Text über Chloride (da es sich um Beton handelt), Alkali Gesteinskörnungs Reaktion und Sulfate wurde gestrichen; m) Zuordnung bestimmter leichter Gesteinskörnungen (LWA, en: lightweight aggregates) für spezifische Anwendungen zu weiteren Normen über Gesteinskörnungen in einem normativen Anhang A, Normen für weitere Anwendungen von leichten Gesteinskörnung; n) Anhang B, Bestimmung der Kornfestigkeit, enthält ein neues Verfahren 3 für die werkseigene Produktionskontrolle von Material bis zu 63 mm; o) neuer normativer Anhang C über die Umrechnung der Masse; p) Streichung des vorherigen Anhangs über die Bestimmung der Wasseraufnahme von feiner leichter Gesteinskörnung infolge der andauernden Überarbeitung von prEN 1097-6:2020; q) Norm redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-07-15 AA - Gesteinskörnungen (SpA zu CEN/TC 154, SC 1 bis SC 5, WG 10, WG 11 und SpA zu CEN/TC 227/WG 4) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 154/SC 5 - Leichtzuschläge 

Ausgabe 2021-06
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 117,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Merve Karagöz

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2539
Fax: +49 30 2601-42539

Zum Kontaktformular