NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm-Entwurf

DIN 18008-2
Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln - Teil 2: Linienförmig gelagerte Verglasungen

Titel (englisch)

Glass in Building - Design and construction rules - Part 2: Linearly supported glazings

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der DIN 18008 gilt in Verbindung mit DIN 18008-1:2018-05 für ausfachende Verglasungen, die entweder an mindestens zwei Seiten mit mechanischen Verbindungsmitteln (zum Beispiel verschraubten Pressleisten) oder für Vertikalverglasungen die an mindestens einer Seite mit ausreichender Einspanntiefe zur Sicherstellung einer Einspannung durchgehend linienförmig gelagert sind. Verglasungen mit zusätzlichen punktförmigen Halterungen (zum Beispiel durch Randklemmhalter und/oder durch Glasbohrungen geführte Halterungen) werden in DIN 18008-3 geregelt. Für Verglasungen, die betreten, begangen oder befahren werden, die als Absturzsicherung oder Abschrankung dienen oder unter planmäßiger Flüssigkeitslast stehen (zum Beispiel als Aquarienverglasung), sind weitere Anforderungen zu berücksichtigen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 18008-2:2010-12 und DIN 18008-2 Berichtigung 1:2011-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalte fachlich und redaktionell überarbeitet; b) Regelungen zur Verwendung von heißgelagertem, thermisch vorgespannten Kalknatron-Silikatglas aktualisiert; c) schrittweiser Nachweis für Mehrscheiben-Isoliergläser bis 2 m2 aufgenommen; d) Anpassung der normativen Verweisungen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-09-25 AA - Bemessungs- und Konstruktionsregeln für Bauprodukte aus Glas (SpA zu CEN/TC 129/WG 8 und CEN/TC 250/SC 11) 

Ausgabe 2018-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 61,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr M.A. (FH)

Stefan Schaal

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2504
Fax: +49 30 2601-42504

Ansprechpartner kontaktieren