Meinungen und Hintergründe

Hier finden Sie Hintergründe zur Normung und Standardisierung im Bereich Circular Economy, Stimmen und Meinungen von Experten, wichtige Akteure und Initiativen sowie hilfreiche Grafiken zum Thema.

DIN, DKE und VDI haben gemeinsam mit mehr als 550 Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft die Normungsroadmap Circular Economy erarbeitet.
Infografik Circular-Economy

Unsere Infografik zeigt, wie die Kreislaufwirtschaft unterstützen kann, übergeordnete Ziele wie Wettbewerbsfähigkeit oder Ressourcenunabhängigkeit ...

DIN-Vorstand Christoph Winterhalter zur Bedeutung der Normung für die Circular Economy.

Abteilungsleiterin Forschung und Entwicklung bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ‑ DGNB e.V.

Circular Economy: Mit der DIN SPEC 91446 den Kunststoffkreislauf revolutionieren
Normen und Standards für die Circular Economy am Beispiel von Kunststoff
DIN-Anwenderpreis 2021: Nutzen erkannt - Durch Normung die Qualität von Paletten sicherstellen
Verpackungen als Schwerpunktthema der Normungsroadmap Circular Economy
Wie Normen und Standards der Circular Economy den Weg ebnen können

Als Spezialist für Produktanforderungen verantwortet Tayfun Avdan in der Entwicklungsabteilung bei IKEA die Normungsarbeit für bestimmte ...

ceiling-ge1914fafc_640

Politische Entscheidungen zur Circular Economy werden häufig auf europäischer Ebene getroffen, aber national umgesetzt und mit Leben gefüllt.

Cradle-to-Cradle-Kongress

Videoaufzeichnung des Cradle to Cradle Congress 2021 von der Cradle to Cradle NGO

Die DIN SPEC 3105 legt den Grundstein für Normung und Standardisierung im Bereich OSH und damit für eine industriell nutzbare Infrastruktur, die ...

Eine Website der Europäischen Kommission

Die EU Kommission hat den Aktionsplan 2020 im Rahmen ihrer Industriestrategie veröffentlicht.

Die Initiative von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e. V. hat das Ziel, Deutschland den Weg in eine zukunftsfähige zirkuläre ...

Neue Geschäftsmodelle für eine zirkuläre Wirtschaft Plattform 2 „Innovative Digitalisierung der Wirtschaft“.

Das Verzinken von Stählen kann vollständig kreislauffähig werden. Die Firma ZinQ arbeitet daran und engagiert sich deshalb auch in der Normung.

Das Start-up cirplus hat dem Plastikmüll den Kampf angesagt – mit einem digitalen Marktplatz für den Handel mit recycelten Kunststoffen.

Im Kreis herum – Circular Economy kommt im Idealfall ohne Ressourcenverbrauch aus. Eine Utopie, die besser zur Realität wird.

Ende 2020 fallen fast ein Sechstel der bestehenden Windenergieanlagen aus der 20-jährigen Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).