Presse

2022-12-01

ProgRess III: Normungslandkarte aktualisiert

© iStock / baona

Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN), die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) haben heute eine aktualisierte Version der Normungslandkarte zur Ressourceneffizienz veröffentlicht. Die Normungslandkarte, die im Frühjahr 2021 erstmalig erschien, gibt einen Überblick über Normen und Standards, die schon heute in Wertschöpfungsketten und Stoffkreisläufen zur Anwendung kommen und damit einen wichtigen Beitrag zum Deutschen Ressourceneffizienzprogramm ProgRess III leisten.

Normen und Standards als entscheidender Hebel

Ziel von ProgRess III, das federführend vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) bearbeitet wird, ist die Entnahme und Nutzung natürlicher Ressourcen nachhaltiger zu gestalten und in Verantwortung für künftige Generationen dazu beizutragen, unsere natürlichen Lebensgrundlagen dauerhaft zu sichern. Der Nutzen von Normung und Standardisierung wurde in ProgRess III erkannt und dort prominent verankert. Um ein ressourcenschonendes und zirkuläres Wirtschaftssystem europaweit auszurollen, ressourcenschonenden Konsum zu ermöglichen und die globalen Zuliefer- und Wertschöpfungsketten zu prägen, sind Normen und Standards ein entscheidender Hebel.

Unterstützung für Wirtschaft und Wissenschaft

Für die Normungslandkarte wurden die 118 in ProgRess III definierten Maßnahmen analysiert und festgestellt, dass 58 Maßnahmen für DIN, DKE und VDI relevant sind. In der 2. Ausgabe der Normungslandkarte werden insgesamt 527 Dokumente benannt, die schon heute in Wertschöpfungsketten und Stoffkreisläufen zur Anwendung kommen oder noch kommen werden. Die Normungslandkarte richtet sich an Unternehmen, die ressourceneffiziente Produkte auf dem aktuellen Stand der Technik entwickeln und sich an den Maßnahmen von Progress III orientieren wollen, aber auch an Wissenschaftler*innen, die an Forschungsprojekten der benannten Handlungsfelder arbeiten, sowie an Ministerialbeamt*innen und Projektträger, die Förderrichtlinien schreiben.

Mehr Informationen finden Sie unter www.din.de/go/progress.

Ihr Kontakt

DIN e. V.

Annekatrin Mayer

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular  

Weitere Informationen