Koordinierungsstelle Sicherheitswirtschaft

Aufgaben und Ziele

Die Koordinierungsstelle Sicherheitswirtschaft ist Ihr Ansprechpartner für Fragen und Ideen zu nationalen, europäischen und internationalen Normen und Standards in der Sicherheitswirtschaft.

Die Koordinierungsstelle nimmt im Einzelnen folgende Aufgaben wahr:

  • Unterstützung der Zusammenarbeit und Abstimmung der relevanten Stakeholder aus privater und öffentlicher Hand durch Aufbau eines entsprechenden Netzwerkes und einer Kommunikationsplattform
  • Stetige Überprüfung und Aktualisierung des Normungs- und Standardisierungspotenzials als Grundlage für die Erstellung neuer sowie Überarbeitung bestehender Normen und Standards in enger Zusammenarbeit mit dem Fachbeirat
  • Beraten der interessierten nationalen und regionalen Kreise, insbesondere im Zusammenhang mit bereits laufenden Normungs- und Standardisierungsbestrebungen (Normungsorganisationen, Verbände, Konsortien, FuE, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, weitere Stakeholder) sowie ggf. Koordinieren dieser Bestrebungen
  • Entwicklung von Strategien zur besseren Vertretung deutscher Interessen auf internationaler und europäischer Ebene, um den Export von Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen zu fördern
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen den verschiedenen Sicherheitsdiensten, Betreibern, öffentlichen Stellen und Notdiensten
  • Beitrag zur Entwicklung technischer Regeln zur Kompatibilität, Qualität und Sicherheitsniveaus, einschließlich Testmethoden und Zertifizierungsanforderungen
  • Koordination der nationalen Meinungsbildung zu Fragen der Zertifizierung in der Sicherheitswirtschaft