2022-02-01

Krankenhausreinigung

Mit DIN 13063 steht die Theorie. Was sagt die Praxis?

Aufbauend auf der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) „Anforderungen an die Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von Flächen“ (2004) legt die Norm DIN 13063:2021-09, „Krankenhausreinigung - Anforderungen an die Reinigung und desinfizierende Reinigung in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen“ erstmals konkrete Anforderungen an Leistungserbringer (Reinigungsdienstleister) und Leistungsempfänger (Krankenhaus/medizinische Einrichtung) fest.

Die im September 2021 veröffentlichte DIN-Norm berücksichtigt die Aspekte der Wirtschaftlichkeit, den Stand der Technik, die Erkenntnisse der Wissenschaft und der Rechtsentwicklung. Normen folgen dem Grundsatz der Freiwilligkeit und können als anerkannte Regeln der Technik Grundlage für Vertragsbeziehungen und Vergabeverfahren werden.

Es ist davon auszugehen, dass DIN 13063 im Laufe der Zeit mehr und mehr zur Grundlage für Vertragsbeziehungen und Vergabeverfahren wird, welche auch in einem Innenverhältnis liegen können. Vor diesem Hintergrund hatte sich der zuständige DIN-Arbeitsausschuss auch intensiv mit der Fragestellung befasst, wie die Umsetzung der Anforderungen der Norm durch interne oder externe Prüfmechanismen sichergestellt werden kann. Die DIN 13063 legt Anforderungen im Hinblick auf die Krankenhaushygiene fest, die auch die Schnittstelle zwischen Leistungsempfänger und Leistungserbringer berücksichtigt. Sie fordert im Rahmen des Qualitätsmanagements, dass die Einhaltung der normativen Anforderungen überwacht wird. Die Festlegungen in der Norm sind zur Prozess- und Ergebnisprüfung auch durch Dritte geeignet. Somit kann die DIN-Norm für das Aufstellen von Zertifizierungsprogrammen herangezogen werden.

Feedback, bitte: Was sagt die Praxis?

Aktuell werden Erfahrungen im Umgang mit bzw. bei der Umsetzung der DIN 13063 in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen gesammelt. Gern möchte der zuständige DIN-Arbeitsausschuss auf diese Praxiserfahrungen zurückgreifen, um die DIN-Norm, sofern erforderlich, anzupassen bzw. weiterzuentwickeln oder zu ergänzen.  Daher die Bitte an alle Anwender der Norm, die im Rahmen der Umsetzung der Anforderungen nach DIN 13063 gesammelten Erkenntnisse, Erfahrungen und Hinweise mit DIN zu teilen. Bitte kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback!
 

Ihr Kontakt

DIN e. V.

Annett Müller

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular