2020-02-27

CEN und CENELEC "Standards + Innovation" Award für Dr. Uwe Oelmüller

Elena Santiago Cid, CEN and CENELEC Director General, und Dr. Uwe Oelmüller
© CEN and CENELEC 2020

Als Koordinator des erfolgreichen FP7-Projekts "SPIDIA - Standardisation and improvement of generic pre-analytical tools and procedures for in-vitro diagnostics" und dessen laufendes Nachfolgeprojekt innerhalb Horizon2020 "SPIDIA4P - Standardisation of generic Pre-analytical Procedures for In vitro Diagnostics for Personalised Medicine " ist Dr. Uwe Oelmüller treibende Kraft bei der Umsetzung von Forschungsergebnissen und Industriebedürfnissen in innovativen Bereichen der Molekulardiagnostik in Normen und Standards bei CEN und ISO. 

Für sein herausragendes Engagement um die Förderung von Innovationen durch Normung wurde der deutsche Experte im Februar 2020 mit dem CEN und CENELEC Standards + Innovation Award für Technical Body Officers ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!

In den von ihm geleiteten Arbeitsgruppen CEN/TC 140/WG 3 "Qualitätsmanagement im medizinischen Labor" (Sekretariat: Deutschland) und ISO/TC 212/WG 4 "Mikrobiologie und molekulare Diagnostik" (Sekretariat: USA) werden unter anderem Dokumente erarbeitet, die die wichtigsten prä-analytischen Arbeitsabläufe in der personalisierten Medizin adressieren, mit dem Ziel die Diagnostik und die Gesundheitsversorgung zu verbessern. 

Die CEN und CENELEC Standards + Innovation Awards wurden erstmalig 2019 vergeben, um die Rolle von Normung und Standardisierung bei der Förderung von Innovationen zu würdigen.
 

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Ulrike Schröder

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren