NA 106

DIN-Normenausschuss Textil und Textilmaschinen (Textilnorm)

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 13253
Geotextilien und geotextilverwandte Produkte - Geforderte Eigenschaften für die Anwendung in Erosionsschutzanlagen (Küstenschutz, Deckwerksbau); Deutsche Fassung EN 13253:2014

Titel (englisch)

Geotextiles and geotextile-related products - Characteristics required for use in erosion control works (coastal protection, bank revetments); German version EN 13253:2014

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt die wichtigsten Eigenschaften von Geotextilien und geotextilverwandten Produkten, die in Erosionsschutzanlagen verwendet werden, um das Abwandern von feinkörnigen Materialien in Schichten von gröberen Materialien infolge von wechselnden hydraulischen Gefällen zu verhindern, sowie die geeigneten Prüfverfahren zur Bestimmung dieser Eigenschaften fest. Diese Europäische Norm behandelt Anwendungen in Küstenschutz und Deckwerksbau, jedoch nicht Oberflächenerosionsschutz, wobei das Geotextil oder geotextilverwandte Produkt sich an der Oberfläche befindet. Bei ihrer vorgesehenen Anwendung werden diese Geotextilien und geotextilverwandten Produkte eine oder mehrere der folgenden Funktionen erfüllen: Filtern, Trennen und Bewehren. Die Trennfunktion wird immer in Verbindung mit Filtern oder Bewehren genutzt, folglich ist Trennen nie allein vorgegeben. Diese Europäische Norm ist nicht auf geosynthetische Dichtungsbahnen anwendbar, wie in EN ISO 10318 festgelegt. Diese Europäische Norm behandelt die Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit des Produktes nach dieser Europäischen Norm und die werkseigene Produktionskontrolle. Besondere Anwendungen können Anforderungen hinsichtlich zusätzlicher Eigenschaften und - vorzugsweise genormte - Prüfverfahren enthalten, wenn diese technisch relevant sind. Diese Europäische Norm darf zur Festlegung von Bemessungswerten herangezogen werden, indem die im Zusammenhang mit den in EN 1997-1 (Eurocode 7) angegebenen Definitionen, zum Beispiel Sicherheitsbeiwerte, berücksichtigt werden. Für das Produkt sollte die vorgesehene Nutzungsdauer festgelegt werden, weil seine Funktion zeitlich befristet sein kann, als Einbauhilfe oder dauerhaft, weil sie der Nutzungsdauer des Bauwerks entspricht. Für diese Norm ist das Gremium NA 106-01-11 AA "Geotextilien und Geokunststoffe; SpA zu CEN/TC 189 und ISO/TC 221" im DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13253:2005-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Liste der normativen Verweisungen aktualisiert; b) Tabelle 1 an das geänderte Mandat M/386 (Aufnahme der Dehnung in Trenn- und Filterfunktionen) angepasst; c) in A.2.3 Mindestprüfhäufigkeiten aufgenommen; d) Anhang B (Dauerhaftigkeit) überarbeitet, um neue Polymere aufzunehmen und die langfristige Alterungsbeständigkeit für eine Nutzungsdauer bis zu 100 Jahren zu bewerten; e) Anhang B in Bezug auf die Verwendung von aufbereitetem Material und wesentlichen Prozessveränderungen angepasst; f) Anhang D zu den wesentlichen technischen Änderungen gegenüber der Vorgängernorm aufgenommen; g) Anhang ZA überarbeitet und an das geänderte Mandat M/386 (Aufnahme der Dehnung in Trenn- und Filterfunktionen) angepasst; h) in Anhang ZA CE-Kennzeichnung auf der Verpackung modifiziert.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 106-01-11 AA - Geotextilien und Geokunststoffe; SpA zu CEN/TC 189 und ISO/TC 221 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 189/WG 1 - Geotextilien und geotextilverwandte Produkte - Allgemeine und besondere Anforderungen 

Ausgabe 2014-06
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 111,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihre Ansprechperson

Dipl.-Ing.

Christiane Loser

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2432
Fax: +49 30 2601-42432

Zum Kontaktformular