NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

2019-04-04

Projekte zu Maschinen und Anlagen im Bereich Naturstein in den Gemeinschaftsausschuss Naturwerkstein verschoben

Experten zur Mitarbeit gesucht

Der Arbeitsausschuss NA 060-13-11 AA „Natursteinmaschinen“ wurde Anfang 2018 aufgelöst. Die vorhandenen Projekte wurden an den Beirat des DIN-Normenausschusses Baumaschinen (NAM) übertragen. Der Beirat beschloss, diese Projekte an einen thematisch verwandten DIN-Arbeitsausschuss zu geben. In Frage kam hier der GA NA 062-03-11 GA „Gemeinschaftsausschuss Naturwerkstein; Anforderungen, Prüfverfahren und Terminologie“, der die  thematisch verwandten Normen nun übernimmt und laufende Projekte bearbeiten wird. Der Arbeitsausschuss ist im Normenausschuss Materialprüfung angesiedelt.

Ab April 2019 werden folgende Projekte (inklusive europäischer Projekte) dort bearbeitet:

  • DIN EN 15162, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheitsanforderungen für Gattersägen
  • DIN EN 15163, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein, Sicherheit – Anforderungen für Diamantseilsägen
  • DIN EN 15164, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheit - Anforderungen für Ketten- und Gurt Steinschrämmmaschinen
  • DIN EN 15571, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheit - Anforderungen an Flächenschleifmaschinen
  • DIN EN 15572, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheit - Anforderungen für Kantenschleifmaschinen
  • DIN EN 16564, Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheit - Anforderungen an Brücken-Säge-/Fräsmaschinen einschließlich numerischer Steuerungsversionen (NC/CNC)

Demnächst stehen Projektarbeiten von DIN EN 15163-1 „Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheit - Teil 1: Anforderungen für stationäre Diamantseilsägen“ und DIN EN 15163-2 „Maschinen und Anlagen zur Gewinnung und Bearbeitung von Naturstein - Sicherheit - Teil 2: Anforderungen für mobile Diamantseilsägen“ an. Diese Normen gelten für Diamantseilsägen, die in Steinbrüchen oder Sägewerken zum Trennen von Natursteinen (z. B. Marmor, Granit) verwendet werden.

Wir möchten die Vertretung aller interessierten Kreise sowie Expertise und Fachwissen in der Normungsarbeit sicherstellen und rufen daher zur Mitarbeit im Arbeitsausschuss NA 062-03-11 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NMP/NABau: Naturwerkstein; Anforderungen, Prüfverfahren und Terminologie" auf.

Bei Interesse an oder Fragen zu einer Mitarbeit im „Gemeinschaftsausschuss Naturwerkstein; Anforderungen, Prüfverfahren und Terminologie“ wenden Sie sich bitte an die zuständige Projektmanagerin  Amelie Banhart, DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP), Tel. +49 (0) 30 21 48-2288, amelie.banhart@din.de.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Amelie Banhart

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren