NA 041

DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS)

Norm [AKTUELL]

DIN 4747
Fernwärmeanlagen - Sicherheitstechnische Ausrüstung von Unterstationen, Hausstationen und Hausanlagen zum Anschluss an Heizwasser-Fernwärmenetze

Titel (englisch)

District Heating System - Safety equipment of network substations, house substations and consumers installations connected to hot-water district heating networks

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument gilt für die sicherheitstechnische Ausrüstung von Unterstationen, Hausstationen und Hausanlagen für direkte oder indirekte Anschlüsse an Heizwasser Fernwärmenetze. Die sicherheitstechnische Ausrüstung besteht im Wesentlichen aus Vorrichtungen zum Erkennen von Druck und Temperatur sowie Einrichtungen zu deren Begrenzung. Dieses Dokument wurde vom Arbeitsausschuss NA 041-01-33 AA "Fernwärmeanlagen, Sicherheitstechnische Ausführung" des Normenausschusses Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) bei DIN erstellt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 4747-1:2003-11 und DIN 4747-1 Berichtigung 1:2009-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anpassung der verwendeten Formel-, Kurzzeichen und Symbole an die aktuellen Vorgaben; b) Aufnahme des Potentialausgleichs von Fernwärmestationen; c) Neugestaltung der Anforderungen an Werkstoffen und Verbindungselementen: - getrennte Tabellen für Eisen- und Kupferwerkstoffe; - Übernahme regelwerkskonformer Werkstoffe; - Qualifikationsanforderung an das Personal; - Einsatzbedingungen für Tertiärwärmeübertrager in Trinkwassererwärmungssystemen. d) Überarbeitung des Abschnittes Druckabsicherung: - Absicherung von direkten Anlagen mit Sicherheitsventil (SV) entfällt; - Auslegung des Sicherheitsüberströmventils (SÜV) von der Ausführung des Sicherheitsabsperrventils (SAV) abhängig. e) Präzisierung der Vorgaben zur Temperaturabsicherung von Flächenheizungen; f) Überarbeitung der Vorgaben für die Temperaturabsicherung von Trinkwassererwärmungsanlagen: - Entfall der Temperaturgrenze von 75 °C in der Trinkwassererwärmungsanlage als Kriterium für die Temperaturabsicherung. Die erforderliche sicherheitstechnische Ausrüstung orientiert sich an der höchsten zulässigen Betriebstemperatur in der Trinkwassererwärmungsanlage und der höchsten Netzvorlauftemperatur/Heizmitteltemperatur; - Entfall der "2m3/h" Ausnahme bei Durchflusswassererwärmern; - Anhebung der Temperatureinstellung des Sicherheitstemperaturwächters (STW) von 75 °C auf 80 °C bei geeigneten Trinkwassererwärmungsanlagen. g) Klarstellung der notwendigen Sicherheitstechnischen Ausrüstung von Fernwärmeanschlüssen an den Fernwärmerücklauf; h) ausführlichere Darstellung von Nachfülleinrichtungen in Fernwärmeanlagen; i) Anpassung der Anforderungen in der Norm, die aus gesetzlichen und technischen Vorgaben resultieren (z. B. Betriebssicherheitsverordnung, Trinkwasserverordnung).

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 041-01-33 AA - Fernwärmeanlagen; Sicherheitstechnische Ausführung 

Ausgabe 2022-08
Originalsprache Deutsch
Preis ab 124,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Johannes Schmidt

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2295
Fax: +49 30 2601-42295

Zum Kontaktformular