NA 041

DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS)

Norm-Entwurf

DIN EN 17878-1
Fernwärmerohre - Flexible Rohrsysteme mit einem niedrigeren Temperaturprofil - Teil 1: Klassifikation, allgemeine Anforderungen und Prüfungen; Deutsche und Englische Fassung prEN 17878-1:2022

Titel (englisch)

District heating pipes - Factory made flexible pipe systems with a lower temperature profile - Part 1: Classification, general requirements and test methods; German and English version prEN 17878-1:2022

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Klassifikation, allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren für flexible, werkmäßig hergestellte, erdverlegte Fernwärmenetze fest. Dieses Dokument ist für eine maximale Betriebstemperatur von 80 °C und zulässige Betriebsdrücke bis einschließlich 1,0 MPa anwendbar. Die Rohrsysteme sind für eine Nutzungsdauer von 50 Jahren ausgelegt. Für Rohrsysteme mit Mediumrohren aus Kunststoff sind die entsprechenden Temperaturprofile in prEN 17878-2:2022 und prEN 17878-3:2022 festgelegt. Für den Transport von anderen Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Trinkwasser, können zusätzliche Anforderungen gelten.
Dieses Dokument (prEN 17878-1:2022) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 107 „Werkmäßig gedämmte Mantelrohrsysteme für Fernwärme und Fernkälte“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DS (Dänemark) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 041-01-12 AA „Werksmäßig gedämmte Mantelrohre für Fernwärme (SpA CEN/TC 107)“ im DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 041-01-12 AA - Werksmäßig gedämmte Mantelrohre für Fernwärme (SpA CEN/TC 107) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 107/WG 10 - Flexible Rohrsysteme 

Ausgabe 2022-08
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 91,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Mareike Tscheuschner

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2628
Fax: +49 30 2601-42628

Zum Kontaktformular