NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Norm [NEU]

DIN EN ISO 11296-7
Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Renovierung von erdverlegten drucklosen Entwässerungsnetzen (Freispiegelleitungen) - Teil 7: Wickelrohr-Lining (ISO 11296-7:2019); Deutsche Fassung EN ISO 11296-7:2019

Titel (englisch)

Plastics piping systems for renovation of underground non-pressure drainage and sewerage networks - Part 7: Lining with spirally-wound pipes (ISO 11296-7:2019); German version EN ISO 11296-7:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt in Verbindung mit ISO 11296-1 die Anforderungen und Prüfverfahren für Rohre fest, die durch spiralförmiges Wickeln und Verbinden eines vorgefertigten profilierten Kunststoff-Streifens oder eines profilierten Kunststoff-Streifens mit integriertem Verbindungsstreifen vor Ort hergestellt und für die Renovierung von erdverlegten drucklosen Entwässerungsnetzen verwendet werden.
Er gilt für Wickelrohre mit festgelegtem oder variablem Durchmesser, die aus profilierten Kunststoff-Streifen, mit oder ohne Versteifungselemente aus Stahl, gemacht sind und nach einem von zwei Verfahren eingebaut werden.
Es gilt für profilierte Kunststoff-Streifen aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U) mit integriertem Verbindungsmechanismus oder aus Polyethylen hoher Dichte (HDPE) mit integrierten Schweißverbindungen.
Gegenüber DIN EN ISO 11296-7:2013-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) in 5.1 wurden Thermoplaste als eigenständige Werkstoffkategorie zur Verbindungsnaht-Abdichtung zugefügt;
b) in 5.3 wurde die Bereichsangabe zur Dicke entfernt;
c) in Tabelle 2 wurde die Anforderung an das Elastizitätsmodul verringert, um den aktuellen Stand der Technik widerzuspiegeln;
d) in Abschnitt 6 wird EN 14364 als normative Verweisung für GFK Sättel durch ISO 10467 ersetzt;
e) in 8.5, Tabelle 6 wird EN 1979 für die Zugprüfung einer verschlossenen Verbindungsnaht durch ISO 13262 ersetzt.
Dieses Dokument (EN ISO 11296-7:2019) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 138 "Plastics pipes, fittings and valves for the transport of fluids" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 155 "Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme" erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-37 AA "Renovierung, Reparatur und Erneuerung von Abwasserkanälen und Leitungen" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 11296-7:2013-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in 5.1 wurden Thermoplaste als eigenständige Werkstoffkategorie zur Verbindungsnaht-Abdichtung zugefügt; b) in 5.3 wurde die Bereichsangabe zur Dicke entfernt; c) in Tabelle 2 wurde die Anforderung an den Elastizitätsmodul verringert, um den aktuellen Stand der Technik widerzuspiegeln; d) in Abschnitt 6 wird EN 14364 als normative Verweisung für GFK Sättel durch ISO 10467 ersetzt; e) in 8.5, Tabelle 6, wird EN 1979 für die Zugprüfung einer verschlossenen Verbindungsnaht durch ISO 13262 ersetzt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-05-37 AA - Renovierung, Reparatur und Erneuerung von Abwasserkanälen und -leitungen (CEN/TC 165/WG 13, CEN/TC 155/WG 17 und ISO/TC 138/WG 12) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 155/WG 17 - Sanierung/Relining von Rohrleitungssystemen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 138/SC 8/WG 2 - Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Sanierung von erdverlegten drucklosen Entwässerungsnetzen (Freispiegelleitungen) und erdverlegten Abwasserdruckleitungen 

Ausgabe 2019-11
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 96,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Erik Heldt

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2799
Fax: +49 30 2601-42799

Ansprechpartner kontaktieren