NA 119

DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN 13476-2/A1
Kunststoff-Rohrleitungssysteme für erdverlegte drucklose Abwasserkanäle und -leitungen - Rohrleitungssysteme mit profilierter Wandung aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) - Teil 2: Anforderungen an Rohre und Formstücke mit glatter Innen- und Außenfläche und an das Rohrleitungssystem, Typ A; Deutsche und Englische Fassung EN 13476-2:2018/prA1:2019

Titel (englisch)

Plastics piping systems for non-pressure underground drainage and sewerage - Structured-wall piping systems of unplasticized poly(vinyl chloride) (PVC-U), polypropylene (PP) and polyethylene (PE) - Part 2: Specifications for pipes and fittings with smooth internal and external surface and the system, Type A; German and English version EN 13476-2:2018/prA1:2019

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von EN 13476 legt gemeinsam mit EN 13476-1 die Definitionen und Anforderungen für Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) mit profilierter Wandung fest, die zur Verwendung für erdverlegte, drucklos betriebene Abwasserkanäle und -leitungen vorgesehen sind.
Dieser Teil gilt für Rohre und Formstücke mit glatten Innen- und Außenflächen, bezeichnet als Typ A.
Es werden sowohl Prüfverfahren und Prüfparameter als auch Anforderungen festgelegt.
Dieser Teil gilt für:
a) Rohre und Formstücke mit profilierter Wandung, die ausschließlich für erdverlegte Anwendungen außerhalb einer Gebäudestruktur vorgesehen sind; angezeigt durch Kennzeichnung der Produkte mit "U"; b) Rohre und Formstücke mit profilierter Wandung, die sowohl für erdverlegte Anwendungen außerhalb der Gebäudestruktur (Anwendungskennzeichen "U") als auch innerhalb einer Gebäudestruktur (Anwendungskennzeichen "D") vorgesehen sind; angezeigt durch Kennzeichnung der Produkte mit "UD".
Dieser Teil gilt für Rohre und Formstücke mit profilierter Wandung sowohl mit glatten Enden als auch mit geformter Muffe mit elastomeren Dichtringverbindungen beziehungsweise Verbindung durch Heizelement-Stumpf-, Extrusions- oder Heizwendelschweißen.
Diese Norm umfasst verschiedene Maße von Rohren und Formstücken, Werkstoffe, Rohrkonstruktionen, Steifigkeitsklassen sowie Anwendungs- und Toleranzklassen und gibt Empfehlungen für die Einfärbung.
Mit der Änderung der EN 13476-2:2018 wird ergänzender Text hinzugefügt, um eine Fehlinterpretation der Anhänge in Bezug auf die Anforderungen an andere Materialien als Neumaterial zu vermeiden.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 155 "Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme" erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 119-05-40 GA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAW/FNK: Kunststoffrohre für erdverlegte Abwasserleitungen und -kanäle" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-05-40 GA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss NAW/FNK: Kunststoffrohre für erdverlegte Abwasserleitungen und -kanäle (CEN/TC 155, CEN/TC 155/WG 10, CEN/TC 155/WG 13) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 155/WG 13 - Kanalrohre mit profilierten Wandungen aus PE, PP, PVC-U 

Ausgabe 2019-05
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 40,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Tobias Hübner

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2988
Fax: +49 30 2601-42988

Ansprechpartner kontaktieren