NA 104

DIN-Normenausschuss Tankanlagen (NATank)

Norm-Entwurf

DIN EN 14015
Auslegung und Herstellung standortgefertigter, oberirdischer, stehender, zylindrischer, geschweißter Flachboden-Stahltanks für die Lagerung von Flüssigkeiten bei Umgebungstemperatur und höheren Temperaturen; Deutsche und Englische Fassung prEN 14015:2017

Titel (englisch)

Specification for the design and manufacture of site built, vertical, cylindrical, flat-bottomed, above ground, welded, steel tanks for the storage of liquids at ambient temperature and above; German and English version prEN 14015:2017

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Anforderungen für die Werkstoffe, Auslegung, Herstellung, Errichtung sowie Prüfung und Inspektion standortgefertigter, oberirdischer, stehender, zylindrischer, geschweißter Flachboden-Stahltanks für die Lagerung von Flüssigkeiten bei Umgebungstemperatur und bei höheren Temperaturen sowie die erforderlichen zugehörigen technischen Vereinbarungen (siehe Anhang A) fest. Dieses Dokument gilt nicht für Tanks für Produkte, die unter atmosphärischem Druck nur in gekühltem Zustand flüssig sind (siehe EN 14620-1 bis -5). Dieses Dokument behandelt die gesamte bauliche Ausführung der grundlegenden Tankteile; es enthält keine Anforderungen für die Betrachtung von Verfahrensauslegung, Betrieb, Sicherheits- und Feuerlöscheinrichtungen, für Prüfungen im Betrieb, Wartung oder Reparatur. Diese Bereiche werden in anderen Regelwerken behandelt (siehe Anhang B). Dieses Dokument gilt für geschlossene Tanks mit und ohne innenliegende Schwimmdächer (siehe Anhang C) und offene Tanks mit und ohne Schwimmdach (siehe Anhänge D und E). Es gilt nicht für Gasbehälter mit Hubdecke ("lift-type"). Dieses Dokument gilt für Lagertanks mit folgenden Merkmalen: a) Auslegungsdruck unter 60 mbar) und innerer negativer Auslegungsunterdruck nicht unter 6 mbar (Grenzwerte siehe 5.1); b) Auslegungswandtemperatur nicht unter -40 °C und nicht über +300 °C (siehe 5.2.2); c) maximale Füllhöhe nicht höher als die Oberkante des zylindrischen Teils des Mantels. Der Anwendungsbereich dieses Dokuments endet: - an der Dichtfläche des ersten Flansches einer geschraubten Flanschverbindung; - am ersten Gewindeanschluss von Rohr oder Schraubkupplung außerhalb von Tankmantel, -dach oder -boden; - an der ersten Rohrverbindung bei Rohren ohne Flansch. Dieses Dokument gilt für Lagertanks wo, unabhängig von der Materialfestigkeit, die maximal zulässige Spannung 260 N/mm2 nicht übersteigt. Zusätzlich zu den festgelegten Anforderungen sind nach diesem Dokument auch die im Anhang A im Einzelnen aufgeführten Anforderungen zu belegen. Zur Einhaltung dieses Dokuments sind sowohl die festgelegten Anforderungen als auch die Anforderungen nach Abschnitt 4 zu erfüllen. Gegenüber der Ausgabe 2004 gibt es folgende wesentliche Änderungen: a) Die Norm wurde grundlegend überarbeitet; b) Anwendungsbereich bezüglich der Grenzwerte des Auslegungsdrucks eingeschränkt; c) Beziehung zur EN 1993-4-2 erläutert; d) normative Verweisungen aktualisiert; e) Festlegungen zur Werkstoffauswahl, zu den Lastannahmen und zur Auslegung überarbeitet; f) Anforderungen für Aluminiumdächer aufgenommen; g) Anhang L "Anforderungen für Ent- und Belüftungssysteme" gestrichen und dafür auf EN ISO 28300 verwiesen; h) informatorischen Anhang zu selbst tragenden Aluminiumdächern aufgenommen; i) informatorischen Anhang zur Anwendung der Finiten Elemente Methode (FEM) aufgenommen; j) informatorischen Anhang zu den Berechnungsmethoden auf der Grundlage von Spannungskategorien aufgenommen; k) informatorischen Anhang bezüglich der Umwelteinflüsse aufgenommen. Der europäische Norm-Entwurf wurde von der CEN/TC 265/WG 9 "Baustellengefertigte Tanks für die Lagerung von Flüssigkeiten bei Umgebungstemperatur" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) erstellt. Von deutscher Seite war der Arbeitsausschuss NA 104-01-05 AA "Oberirdische Flachboden-Tankbauwerke" im DIN-Normenausschuss Tankanlagen (NATank) an der Erstellung des Norm-Entwurfes beteiligt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 14015:2005-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde grundlegend überarbeitet; b) Anwendungsbereich bezüglich der Grenzwerte des Auslegungsdrucks eingeschränkt; c) Beziehung zur EN 1993-4-2 erläutert; d) normative Verweisungen aktualisiert; e) Festlegungen zur Werkstoffauswahl, zu den Lastannahmen und zur Auslegung überarbeitet; f) Anforderungen für Aluminiumdächer aufgenommen; g) Anhang L "Anforderungen für Ent- und Belüftungssysteme" gestrichen und dafür auf EN ISO 28300 verwiesen; h) informativen Anhang zu selbst tragenden Aluminiumdächern aufgenommen; i) informativen Anhang zur Anwendung der Finiten Elemente Methode (FEM) aufgenommen; j) informativen Anhang zu den Berechnungsmethoden auf der Grundlage von Spannungskategorien aufgenommen; k) informativen Anhang bezüglich der Umwelteinflüsse aufgenommen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 104-01-05 AA - Oberirdische Flachboden-Tankbauwerke 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 265/WG 9 - Überarbeitung der EN 14015 

Ausgabe 2017-12
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 414,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Axel Lüttke

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2885
Fax: +49 30 2601-42885

Ansprechpartner kontaktieren