NA 001

DIN/VDI-Normenausschuss Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS)

Norm [AKTUELL]

DIN ISO 5129
Akustik - Messung des Schalldruckpegels in Luftfahrzeugen während des Fluges (ISO 5129:2001 + Amd.1:2013)

Titel (englisch)

Acoustics - Measurement of sound pressure levels in the interior of aircraft during flight (ISO 5129:2001 + Amd.1:2013)

Einführungsbeitrag

Die Internationale Norm ISO 5129 wurde in der ISO/TC 43/SC 1/WG 37 "Geräuschmessungen in Flugzeugen" unter deutscher Mitarbeit des Unterausschusses NA 001-01-02-01 UA "Fluggeräusche" im Arbeitsausschuss NA 001-01-02 AA "Geräuschimmission - Grundlagen, Ermittlung, Beurteilung" im NALS erarbeitet. In der Norm ist ein Verfahren zur Messung der im Innern von Luftfahrzeugen in Besatzungs- und Passagierräumen auftretenden Geräusche beschrieben. Neben den Anforderungen an das Prüfverfahren werden auch Anforderungen an die zu verwendenden elektroakustischen Messgeräte festgelegt. Die gemessenen Schalldruckpegel können angewendet werden, um verschiedene Größen zur Beschreibung des akustischen Umfeldes im Luftfahrzeuginnern zu bestimmen. Messgrößen, wie sie noch in der Vorgängerausgabe vom November 1984 festgelegt waren, die einen beim Ablesevorgang über 5 s gemittelten AS-bewerteten Momentan-Schalldruckpegel beziehungsweise S-bewerteten Bandschalldruckpegel ergaben, wurden in der Norm nicht mehr berücksichtigt, sondern gemittelte Gesamt-Schalldruckpegel mit mindestens 30 s Mittelungsdauer oder gemittelte Terzschalldruckpegel mit mindestens 16 s Mittelungsdauer, aus denen Oktavschalldruckpegel und frequenzbewertete Gesamt-Schalldruckpegel berechnet werden können, sowie für vorübergehende Geräusche, AF-bewertete Maximal-Schalldruckpegel. Eine Unterscheidung der Messungen in Typprüfung und Kontrollmessung wird in der aktuellen Ausgabe der Norm nicht mehr vorgenommen. Die Messpunkte in Passagier-, Besatzungs- und Besatzungsschlafräumen werden definiert. Die Messungen finden bei konstanten Flugbedingungen statt. Die Vorgehensweise bei auftretenden Schwebungen wird beschrieben. In einem informativen Anhang wird ein Verfahren zur Schätzung der erweiterten Messunsicherheit nach dem Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen (GUM) beschrieben. Die von ISO übernommene Änderung enthält redaktionelle und kleinere fachliche Änderungen zu DIN ISO 5129:2003-10. Hervorzuheben sind eine Verschärfung der Anforderungen an die verwendeten Schallmessgeräte im Abschnitt 4 sowie begriffliche Klarstellungen zur Messunsicherheits-Betrachtung im Anhang A.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 5129:2003-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die internationale Änderung ISO 5129:2001/Amendment 1:2013 - siehe unten b) bis e) - ist in den Text der DIN ISO 5129:2003 10 eingearbeitet und durch senkrechte Striche am Seitenrand gekennzeichnet; b) Aktualisierung zitierter Normen und Standards; c) Verschärfung der Anforderungen an die verwendeten Schallmessgeräte im Abschnitt 4; d) begriffliche Klarstellungen zur Messunsicherheitsbetrachtung im Anhang A; e) redaktionelle Änderungen entsprechend geänderter Gestaltungsregeln für Normen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 001-01-02-01 UA - Fluggeräusche 

Ausgabe 2014-11
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 58,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.-Ing.

Bernd Kunzmann

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2067
Fax: +49 30 2601-42067

Zum Kontaktformular