NA 027

DIN-Normenausschuss Feinmechanik und Optik (NAFuO)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 11426
Schmuck und Edelmetalle - Bestimmung von Gold - Dokimastisches Verfahren (ISO/DIS 11426:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 11426:2020

Titel (englisch)

Jewellery and precious metals - Determination of gold - Cupellation method (fire assay) (ISO/DIS 11426:2020); German and English version prEN ISO 11426:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein dokimastisches Verfahren (Kupellationsverfahren) zur Bestimmung von Gold in Materialien, die als homogen betrachtet werden, fest. Der Goldgehalt der Legierung sollte vorzugsweise zwischen 100 und 999,5 Promille (‰) liegen. Feingehalte über 999,5 ‰ können durch ein spektroskopisches Differenzverfahren (zum Beispiel ISO 15093) bestimmt werden. Das Verfahren ist anwendbar für die meisten Arten von Goldproben. Einige Modifikationen sind für bestimmte Fälle angegeben (Vorhandensein einer großen Menge unedler Metalle, Platin oder Palladium, Silber). Es ist nicht kompatibel mit dem Vorhandensein von Iridium, Rhodium und Ruthenium über den Spuren (mehr als 0,25 ‰ für die Summe aller drei Elemente). Die Goldlegierungen werden mit Silber quartiert, mit Blei versetzt und in einem Kupellationsofen bis zum Edelmetallkorn getrieben. Nach dem Flachhämmern und Walzen wird das Silber mit Salpetersäure herausgelöst (geschieden) und das Gold gewogen. Mögliche systematische Fehler im Verfahren werden durch parallele Mitführung von Vergleichsproben eliminiert. Anhang A enthält Informationen zu Metallen, die das Ergebnis der Goldprüfung beeinflussen können.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 11426:2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Erweiterung des Anwendungsbereichs, um die Bestimmung von Gold in verschiedenen Arten von Legierungen nicht nur in Schmucklegierungen abzudecken; b) Feingehalt der Prüfmuster im Abschnitt 5 wurde neu festgelegt; c) spezielle Vorgehensweisen im Abschnitt 8 für Proben mit einem hohen Anteil unedler Metalle, einschließlich Platin oder Palladium, oder mit einem Silber-/Gold-Verhältnis größer als 3; d) Berechnung wurde angepasst, um die Zugabe von Feingold und des Feingehalts des Golds in der Analysenprobe zu berücksichtigen; e) die Anforderungen an die Wiederholpräzision wurden geändert; f) die Verwendung des Ansiedens wurde entfernt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 027-04-04 AA - Analysenmethoden 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 174/WG 1 - Verfahren zur Bestimmung des Feingehalts 

Ausgabe 2020-09
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 61,43 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH)

Petra Bischoff

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-31
Fax: +49 7231 9188-33

Ansprechpartner kontaktieren