NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 771-2
Festlegungen für Mauersteine - Teil 2: Kalksandsteine; Deutsche Fassung EN 771-2:2003 + A1:2005

Titel (englisch)

Specification for masonry units - Part 2: Calcium silicate masonry units; German version EN 771-2:2003 + A1:2005

Einführungsbeitrag

-2 Die Europäischen Normen wurden vom CEN/TC 125 "Mauerwerk" (Sekretariat: BSI, Großbritannien) erstellt. Im DIN ist hierfür der gleichnamige Arbeitsausschuss 06.01.00 in Verbindung mit dem Arbeitsausschuss 06.02.00 - Koordinierungsausschusss "Mauersteine" des NABau zuständig. Alle fünf Normen enthalten geänderte Festlegungen, die auf Grund des von der Europäischen Kommission geänderten Mandats M/116 "Mauerwerk und verwandte Erzeugnisse" erforderlich wurden. Dies betrifft die Aufnahme der Mauersteinmaße und die Maßtoleranzen der Mauersteine als harmonisierte Eigenschaften in den Anhang ZA, die Ergänzung von Anforderungen an die Ebenheit und die Planparallelität der Lagerflächen für die Verwendung der Mauersteine mit Dünnbettmörtel sowie eine detailliertere Angabe von Form und Ausbildung der Mauersteine. In DIN EN 771-2 bis DIN EN 771-4 ist für die Verwendung mit Dünnnbettmörtel noch eine Toleranzklasse ergänzt worden. DIN EN 771-1 bis DIN EN 771-4 enhalten außerdem noch eine ergänzende Festlegung zur Angabe des kleinsten und größten Einzelwertes der Rohdichte, die in Deutschland zur Einstufung der Mauersteine in Rohdichteklassen benötigt werden.
-3 Die Europäischen Normen wurden vom CEN/TC 125 "Mauerwerk" (Sekretariat: BSI, Großbritannien) erstellt. Im DIN ist hierfür der gleichnamige Arbeitsausschuss 06.01.00 in Verbindung mit dem Arbeitsausschuss 06.02.00 - Koordinierungsausschusss "Mauersteine" des NABau zuständig. Alle fünf Normen enthalten geänderte Festlegungen, die auf Grund des von der Europäischen Kommission geänderten Mandats M/116 "Mauerwerk und verwandte Erzeugnisse" erforderlich wurden. Dies betrifft die Aufnahme der Mauersteinmaße und die Maßtoleranzen der Mauersteine als harmonisierte Eigenschaften in den Anhang ZA, die Ergänzung von Anforderungen an die Ebenheit und die Planparallelität der Lagerflächen für die Verwendung der Mauersteine mit Dünnbettmörtel sowie eine detailliertere Angabe von Form und Ausbildung der Mauersteine. In DIN EN 771-2 bis DIN EN 771-4 ist für die Verwendung mit Dünnnbettmörtel noch eine Toleranzklasse ergänzt worden. DIN EN 771-1 bis DIN EN 771-4 enhalten außerdem noch eine ergänzende Festlegung zur Angabe des kleinsten und größten Einzelwertes der Rohdichte, die in Deutschland zur Einstufung der Mauersteine in Rohdichteklassen benötigt werden.
-4 Die Europäischen Normen wurden vom CEN/TC 125 "Mauerwerk" (Sekretariat: BSI, Großbritannien) erstellt. Im DIN ist hierfür der gleichnamige Arbeitsausschuss 06.01.00 in Verbindung mit dem Arbeitsausschuss 06.02.00 - Koordinierungsausschusss "Mauersteine" des NABau zuständig. Alle fünf Normen enthalten geänderte Festlegungen, die auf Grund des von der Europäischen Kommission geänderten Mandats M/116 "Mauerwerk und verwandte Erzeugnisse" erforderlich wurden. Dies betrifft die Aufnahme der Mauersteinmaße und die Maßtoleranzen der Mauersteine als harmonisierte Eigenschaften in den Anhang ZA, die Ergänzung von Anforderungen an die Ebenheit und die Planparallelität der Lagerflächen für die Verwendung der Mauersteine mit Dünnbettmörtel sowie eine detailliertere Angabe von Form und Ausbildung der Mauersteine. In DIN EN 771-2 bis DIN EN 771-4 ist für die Verwendung mit Dünnnbettmörtel noch eine Toleranzklasse ergänzt worden. DIN EN 771-1 bis DIN EN 771-4 enhalten außerdem noch eine ergänzende Festlegung zur Angabe des kleinsten und größten Einzelwertes der Rohdichte, die in Deutschland zur Einstufung der Mauersteine in Rohdichteklassen benötigt werden.
-5 Die Europäischen Normen wurden vom CEN/TC 125 "Mauerwerk" (Sekretariat: BSI, Großbritannien) erstellt. Im DIN ist hierfür der gleichnamige Arbeitsausschuss 06.01.00 in Verbindung mit dem Arbeitsausschuss 06.02.00 - Koordinierungsausschusss "Mauersteine" des NABau zuständig. Alle fünf Normen enthalten geänderte Festlegungen, die auf Grund des von der Europäischen Kommission geänderten Mandats M/116 "Mauerwerk und verwandte Erzeugnisse" erforderlich wurden. Dies betrifft die Aufnahme der Mauersteinmaße und die Maßtoleranzen der Mauersteine als harmonisierte Eigenschaften in den Anhang ZA, die Ergänzung von Anforderungen an die Ebenheit und die Planparallelität der Lagerflächen für die Verwendung der Mauersteine mit Dünnbettmörtel sowie eine detailliertere Angabe von Form und Ausbildung der Mauersteine. In DIN EN 771-2 bis DIN EN 771-4 ist für die Verwendung mit Dünnnbettmörtel noch eine Toleranzklasse ergänzt worden. DIN EN 771-1 bis DIN EN 771-4 enhalten außerdem noch eine ergänzende Festlegung zur Angabe des kleinsten und größten Einzelwertes der Rohdichte, die in Deutschland zur Einstufung der Mauersteine in Rohdichteklassen benötigt werden.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 771-2:2003-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Maße und Grenzabmaße wurden als harmonisierte Eigenschaften in Anhang ZA aufgenommen; b) Ebenheit und Planparallelität von Lagerflächen wurden als weitere harmonisierte Eigenschaften sowie eine Toleranzklasse für die Verwendung mit Dünnbettmörtel ergänzt; c) Angabe des kleinsten und größten Einzelwertes der Trockenrohdichte wurde ergänzt; d) Detaillierte Angabe von Form und Ausbildung wurde hinzugefügt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-06-02 AA - Koordinierungsausschuss Mauersteine (SpA zu CEN/TC 125/WG 1) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 125 - Mauerwerk 

Ausgabe 2005-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 91,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Nanjie Hu

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2550
Fax: +49 30 2601-42550

Zum Kontaktformular