NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm [AKTUELL]

DIN 18088-5
Tragstrukturen für Windenergieanlagen und Plattformen - Teil 5: Verbindungen zwischen Stahlbauten und Stahlbeton- und Spannbetontragwerken

Titel (englisch)

Structures for wind turbines and platforms - Part 5: Joints between steel structures and concrete structures

Einführungsbeitrag

Diese Norm ist anzuwenden für Windenergieanlagen zu Land und auf offener See und für Offshore-Plattformen. Für küstennahe Standorte sind gegebenenfalls die Anforderungen anzupassen. Kleinwindanlagen können nach DIN EN 61400-2 behandelt werden. Für die Bemessung von Kleinwindanlagen sind die Normen DIN 18088-1 bis DIN 18088-5 anzuwenden. Diese Norm legt die Grundlagen für den Entwurf, die Berechnung und Bemessung von kraft- oder formschlüssigen Verbindungen zwischen Beton und Stahl mit Grout-Fuge in Windenergieanlagen zu Land (onshore) und auf offener See (offshore) und für Offshore-Plattformen fest. Sie definiert die notwendigen Eigenschaften des zu verwendenden Grouts mit zugehörigen Prüfverfahren und legt Anforderungen an die Ausführung fest. Diese Norm ist nicht anzuwenden für Verbindungen zwischen Beton und Stahl mit Grout-Fuge: - unter Wasser, das heißt unterhalb des höchstmöglichen Gezeitenwasserstandes (Highest Astronomical Tide; HAT); - mit hohen lokalen Spannungsspitzen, wie sie zum Beispiel bei Verbindungen mit Schubrippen auftreten; oder - die bewehrt sind. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-51-07 AA "Windenergieanlagen" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-51-07 AA - Windenergieanlagen 

Ausgabe 2020-10
Originalsprache Deutsch
Preis ab 98,30 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

M.Sc.

Sara Schwarz

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2508
Fax: +49 30 2601-42508

Zum Kontaktformular