NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm [NEU]

DIN EN ISO 19650-3
Organisation und Digitalisierung von Informationen zu Bauwerken und Ingenieurleistungen, einschließlich Bauwerksinformationsmodellierung (BIM) - Informationsmanagement mit BIM - Teil 3: Betriebsphase der Assets (ISO 19650-3:2020); Deutsche Fassung EN ISO 19650-3:2020

Titel (englisch)

Organization and digitization of information about buildings and civil engineering works, including building information modelling (BIM) - Information management using building information modelling - Part 3: Operational phase of the assets (ISO 19650-3:2020); German version EN ISO 19650-3:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt die Anforderungen an das Informationsmanagement in Form eines Managementprozesses im Kontext der Betriebsphase von Assets und des Informationsaustauschs innerhalb dieser Phase bei der Anwendung von BIM fest. Dieses Dokument kann auf alle Arten von Assets und von Organisationen aller Arten und Größen angewendet werden, die an der Betriebsphase der Assets beteiligt sind. Die Anforderungen dieses Dokuments können durch direkte Maßnahmen der betreffenden Organisation umgesetzt werden oder an Dritte delegiert werden. Dieses Dokument soll es Informationsbestellern (zum Beispiel Anlageneigentümern, Anlagenbetreibern oder ausgelagerten Asset-Management-Anbietern) ermöglichen, ihre Anforderungen an Informationen im Verlauf der Betriebsphase eines Assets zu ermitteln. Dieses Dokument soll sie auch in die Lage versetzen, ein entsprechendes kollaboratives Umfeld für die Erreichung der kommerziellen Ziele zu schaffen. Innerhalb dieses Umfeldes können mehrere Informationsbereitsteller Informationen auf effektive und effiziente Weise produzieren. Dieses Dokument ist in erster Linie für die Anwendung durch diejenigen Personen bestimmt: - die an der Verwaltung von Assets und Anlagen (englisch: facility) beteiligt sind; - die an der Spezifikation von Informationsbestellungen und an der Unterstützung von kollaborativem Arbeiten über den gesamten Lebenszyklus des Assets beteiligt sind; - die an der Durchführung des Asset-Managements und Facility Managements während der Betriebsphase eines Assets beteiligt sind; und - die an der Festlegung der für Betriebszwecke erforderlichen Informationen beteiligt sind, die während der Bereitstellungsphase eines Assets zu erfassen sind. Falls dieses Dokument in Bezug auf ein bestimmtes Asset angewendet wird, sollte sich dies in den maßgeblichen Informationsbestellungen widerspiegeln. Dieses Dokument ist auf Assets aller Größen und Komplexitätsstufen anwendbar. Das schließt Portfolios von Gebäuden, Unternehmens- oder Hochschulgelände, Infrastrukturnetze, Einzelgebäude und Teile der Infrastruktur wie Straßen, Brücken, Fußwege, Straßenlaternen, Wasser oder Abwasserleitungen mit ein. Die in diesem Dokument festgelegten Anforderungen sollten in einem angemessenen Verhältnis zur Größenordnung und Komplexität des Assets angewendet werden. Die Kontinuität des Informationsmanagements über den gesamten Lebenszyklus eines Assets ist von großer Bedeutung, und es wird empfohlen, alle in der Praxis umsetzbaren Schritte (einschließlich Übertragung des Asset-Informationsmodells) zu unternehmen, um dies bei jedem Besitzerwechsel des Assets sicherzustellen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-13-03 AA - Informationsmanagement mit BIM (SpA zu CEN/TC 442/WG 3, ISO/TC 59/SC 13/WG 13) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 442 - Building Information Modelling (BIM) 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 59/SC 13/WG 13 - Umsetzung von auf Kooperation beruhenden Arbeitsprozessen während des gesamten Lebenszyklus von baulichen Anlagen und Verkehrswegen 

Ausgabe 2021-03
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 117,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihre Ansprechperson

Dipl.-Ing. (FH)

Sina Tiedtke

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2615
Fax: +49 30 2601-42615

Zum Kontaktformular