NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm [AKTUELL]

DIN 18040-1
Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude

Titel (englisch)

Construction of accessible buildings - Design principles - Part 1: Publicly accessible buildings

Einführungsbeitrag

Diese Norm wurde vom NA 005-01-11 AA "Barrierefreies Bauen" im Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet. Die Norm DIN 18040 soll aus zwei Teilen bestehen, Teil 1 "Öffentlich zugängliche Gebäude" und Teil 2 "Wohnungen". Dieser Teil der Norm DIN 18040 ersetzt DIN 18024-2:1996-11 "Barrierefreies Bauen - Teil 2: Öffentlich zugängige Gebäude und Arbeitsstätten, Planungsgrundlagen". Die Norm stellt dar, unter welchen technischen Voraussetzungen Gebäude und bauliche Anlagen barrierefrei sind. Die Norm gilt für die barrierefreie Planung, Ausführung und Ausstattung von öffentlich zugänglichen Gebäuden und deren Außenanlagen, wobei sich die Barrierefreiheit auf die Teile des Gebäudes und deren zugehörigen Außenanlagen bezieht, die für die Nutzung durch die Öffentlichkeit vorgesehen sind. Zu den öffentlich zugänglichen Gebäuden gehören insbesondere Einrichtungen des Kultur- und des Bildungswesens, Sport- und Freizeitstätten, Einrichtungen des Gesundheitswesens, Büro-, Verwaltungs- und Gerichtsgebäude, Verkaufs- und Gaststätten, Stellplätze, Garagen und Toilettenanlagen (vergleiche § 50 Absatz 2 MBO). Im Vergleich zu DIN 18024-2 werden Arbeitsstätten in dieser Norm nicht mehr geregelt. Es wurden sensorische Anforderungen neu aufgenommen. Weiterhin wurden die Inhalte der vorgenannten Norm grundlegend überarbeitet und umstrukturiert. In der Regel nennen die einzelnen Abschnitte zunächst jeweils zu erreichende Schutzziele als Voraussetzung für die Barrierefreiheit. Danach wird aufgezeigt, wie das Schutzziel erreicht werden kann, gegebenenfalls differenziert nach den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedener Personengruppen. Ziel der Norm DIN 18040-1 ist es, durch die barrierefreie Gestaltung des gebauten Lebensraums weitgehend allen Menschen seine Nutzung in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zu ermöglichen. Teil 2 "Wohnungen" zu DIN 18040, der die beiden Normen DIN 18025-1:1992-12 "Barrierefreie Wohnungen; Wohnungen für Rollstuhlbenutzer; Planungsgrundlagen" und DIN 18025-2:1992-12 "Barrierefreie Wohnungen; Planungsgrundlagen" ersetzen wird, steht der Öffentlichkeit in Kürze ebenfalls zur Verfügung. Die damit noch verbliebene Norm DIN 18024-1:1998-01 "Barrierefreies Bauen - Teil 1: Straßen, Plätze, Wege, öffentliche Verkehrs- und Grünanlagen sowie Spielplätze; Planungsgrundlagen" wird derzeit überarbeitet und gilt bis zur Veröffentlichung einer neuen Norm weiter.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 18024-2:1996-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalte vorgenannter Norm grundlegend überarbeitet und umstrukturiert; b) sensorische Anforderungen neu aufgenommen; c) Schutzziele aufgenommen; d) Arbeitsstätten aus dem Anwendungsbereich gestrichen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-01-11 AA - Barrierefreies Bauen (SpA zu ISO/TC 59/SC 16, SpA CEN/BT/WG 207) 

Ausgabe 2010-10
Originalsprache Deutsch
Preis ab 89,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Daniel Reinhard

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2248
Fax: +49 30 2601-42248

Zum Kontaktformular