NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Projekt

Bauwerksinformationsmodellierung - Informationsbedarfstiefe - Teil 2: Leitfaden für die Anwendung

Kurzreferat

Dieses Dokument legt fest, wie der Informationsbedarf in Projekten und Programmen umgesetzt werden kann. Darüber hinaus wird geklärt, wie die in Teil 1 (DIN EN ISO 7817-1) definierten Voraussetzungen anzugeben sind, und es wird eine Methodik zur Spezifizierung des Informationsbedarfs für geometrische Informationen, alphanumerische Informationen und die Dokumentation in Übereinstimmung mit den Konzepten und Grundsätzen aus Teil 1 entwickelt. Teil 2 enthält verschiedene Beispiele und Diagramme, die dem Informationsempfänger helfen sollen, den Umfang seiner Anforderungsspezifikation zu verstehen, wobei hauptsächlich Klartext und eine Reihe von Entscheidungsbäumen verwendet werden. Dies wird anhand von Beispielen aus Bau- und Infrastrukturprojekten veranschaulicht und ist nicht durch Klassifizierungssysteme, Softwaretools, Austauschformate oder Datenschemata beschränkt. Es werden auch einige tabellarische Vorlagen bereitgestellt, die dabei helfen, den Informationsbedarf unter Verwendung herkömmlicher Text- und Tabellenkalkulationsformate auszudrücken, wie es in der Branche derzeit üblich ist. Ziel ist es jedoch, die Anforderungen strukturiert darzustellen, so dass der Informationsbedarf auf dem gesamten internationalen Markt einheitlich angegeben werden kann. Der strukturierte Ansatz bildet die Grundlage für die Entwicklung eines maschineninterpretierbaren Datenaustauschschemas zur Erfassung der Spezifikationen für den Informationsbedarf, das Gegenstand von Teil 3 der Normenreihe ist. Darüber hinaus werden in Teil 2 Vorschläge und Ansätze zur Definition einer Nomenklatur beschrieben und die in Teil 1 definierten Verifikations- und Validierungsaspekte erweitert. Teil 2 unterstützt die Verifizierung und Validierung von Informationsleistungen gegenüber den Informationsanforderungen, die in der Ebene des Informationsbedarfs ausgedrückt sind. Die Validierung gegenüber Entwurfsanforderungen, Bauvorschriften, Regelungen oder Bauprogrammen ist nicht Gegenstand von Teil 2. Auch der Austausch von Informationsmodellen und zugehörigen Datenaustauschformaten fällt nicht in den Anwendungsbereich. Schließlich wird in Teil 2 der Informationsbedarfsgrad mit der Ausarbeitung von Exchange Information Requirements (EIR) und des BIM Execution Plan (BEP) nach ISO 19650 in Verbindung gebracht und erläutert, wie er mit ISO 29481 Information Delivery Manual (IDM) und ISO 16739-1 Industry Foundation Classes (IFC) zusammenhängt.

Beginn

2024-05-16

WI

00442057

Geplante Dokumentnummer

DIN CEN/T? 00442057

Projektnummer

00519770

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-13-02 AA - Datenaustausch (SpA zu CEN/TC 442/WG 2, ISO/TC 59/SC 13/WG 8, ISO/TC 59/SC 13/JWG 12, ISO/TC 59/SC 13/JWG 14)  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 442/WG 2 - Informationsaustausch  

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Izabela Liero

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2379
Fax: +49 30 2601-42379

Zum Kontaktformular