NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN 12354-5
Bauakustik - Berechnung der akustischen Eigenschaften von Gebäuden aus den Bauteileigenschaften - Teil 5: Installationsgeräusche; Deutsche und Englische Fassung prEN 12354-5:2022

Titel (englisch)

Building acoustics - Estimation of acoustic performance of building from the performance of elements - Part 5: Sounds levels due to the service equipment; German and English version prEN 12354-5:2022

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument beschreibt Berechnungsmodelle für die durch haustechnische Anlagen in Gebäuden erzeugten Schalldruckpegel. Wie in den Dokumenten zur Vor-Ort-Messung der Schallpegel (EN ISO 16032 für das Standardverfahren und EN ISO 10052 für das Kurzverfahren) werden Sanitärinstallationen, mechanische Lüftungssysteme, Heizung und Kühlung, haustechnische Anlagen, Aufzüge, Müllrutschen, Heizkessel, Gebläse, Pumpen und anderes Zubehör zu haustechnischen Anlagen sowie Garagentüren mit Motorantrieb erfasst, das Dokument kann aber auch auf andere Ausrüstungsgegenstände angewendet werden, die in Gebäuden angebracht oder installiert sind. Die Berechnung basiert grundsätzlich auf Messdaten, die sowohl die Ausrüstung (Schallquelle) als auch die Schallübertragung durch das Gebäude charakterisieren. Dieselbe Ausrüstung kann aus verschiedenen Luft- und/oder Körperschallquellen an verschiedenen Stellen im Gebäude bestehen. Die Norm stellt einige Informationen über diese Quellen bereit und wie sie charakterisiert werden können. Modelle der Ausrüstung selbst fallen jedoch nicht in den Anwendungsbereich dieser Norm. Das vorliegende Dokument beschreibt die Grundlagen der Berechnungsmodelle, führt die entsprechenden Eingabe- und Ausgabegrößen auf und legt ihre Anwendung sowie geltende Einschränkungen fest. Die angegebenen Modelle sind für Berechnungen in Frequenzbändern anwendbar. Das Dokument bietet Akustik-Fachleuten einen Rahmen zur Erstellung von Anwendungsdokumenten und Hilfsmitteln, die von anderen Anwendern im Bereich Bauausführung unter Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten genutzt werden. Die Berechnungsmodelle beschreiben die Anwendung der für technische Zwecke gebräuchlichsten Methode unter Verweis auf messbare Eingabegrößen, die der Festlegung der Eigenschaften von Bauteilen und Ausrüstungsgegenständen dienen. Es ist jedoch wichtig, dass sich die Anwender bewusst sind, dass es auch andere Berechnungsmodelle gibt, von denen jedes für bestimmte Bereiche gut und für andere Bereiche nur eingeschränkt anwendbar ist. Die Modelle berufen sich auf die Erfahrungen, die bei Voraussagen für Wohnungen und Büroräume gewonnen wurden; sie könnten auf andere Gebäudearten unter der Voraussetzung übertragen werden, dass die Baumaße sich von denen von Wohnungen nicht zu stark unterscheiden.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 12354-5:2009-10 und DIN EN 12354-5 Berichtigung 1:2019-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Neustrukturierung des Dokuments; b) Anwendung wurde auf alle Arten von Konstruktionen (schwer oder leicht) erweitert; b) Voraussage von niedrigen Frequenzen bis hinunter zu 50 Hz wurde verbessert.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-55-75 AA - Nachweisverfahren, Bauteilkatalog, Sicherheitskonzept 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 126/WG 2 - Übertragung der Eigenschaften eines Bauteils auf die Eigenschaften des Gebäudes 

Ausgabe 2022-02
Erscheinung 2022-01-07
Frist zur Stellungnahme bis 2022-03-07
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 156,30 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Nanjie Hu

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2550
Fax: +49 30 2601-42550

Zum Kontaktformular