NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

Norm-Entwurf [VORBESTELLBAR]

DIN EN ISO 16739-1
Industry Foundation Classes (IFC) für den Datenaustausch in der Bauwirtschaft und im Anlagenmanagement - Teil 1: Datenschema (ISO 16739-1:2018); Englische Fassung prEN ISO 16739-1:2019, nur auf CD-ROM

Titel (englisch)

Industry Foundation Classes (IFC) for data sharing in the construction and facility management industries - Part 1: Data schema (ISO 16739-1:2018); English version prEN ISO 16739-1:2019, only on CD-ROM

Einführungsbeitrag

Die Industry Foundation Classes, IFC, sind ein offener internationaler Standard für Daten für die Bauwerksinformationsmodellierung (BIM), die unter Softwareanwendungen, die von den verschiedenen, an einem Bau- oder Facility-Management-Projekt beteiligten Parteien benutzt, ausgetauscht und geteilt werden. Der Norm-Entwurf enthält Definitionen von Gebäudedaten, die über die Lebensdauer der Gebäude erforderlich sind. Sowohl in dieser Ausgabe als auch in künftigen Ausgaben soll der Anwendungsbereich um Definitionen von Daten für Infrastrukturbauwerke erweitert werden. Die Industry Foundation Classes legen ein Datenschema und die Struktur des Formats für den Austausch von BIM-Daten fest. Das Datenschema ist wie folgt definiert: in der Datenbeschreibungssprache EXPRESS, wie in ISO 10303-11 definiert; im XML-Schema (XSD), wie in der W3C-Empfehlung zum XML-Schema definiert, wobei die Definition des EXPRESS-Schemas die Quelle ist und die Definition des XML-Schemas nach den in ISO 10303-28 festgelegten Gestaltungsregeln aus dem EXPRESS-Schema generiert wird. Die Austauschformate für den Austausch und die Weitergabe von Daten in Übereinstimmung mit dem konzeptionellen Schema verwenden die Klartextkodierung der Austauschstruktur, wie in ISO 10303-21 definiert; die Extensible Markup Language (XML), wie in der W3C-Empfehlung zum XML-Schema definiert. Andere Austauschformate dürfen verwendet werden, wenn sie mit den Datenschemata übereinstimmen. ISO 16739-1:2017 der IFC beinhaltet die Datenschemata, als EXPRESS-Schema und XML-Schema dargestellt, und Referenzdaten, als Definitionen von Merkmalen und Mengenangaben dargestellt, sowie formale und informative Beschreibungen. Ein Teilsatz des Datenschemas und der Referenzdaten wird als "Model-View-Definition" (Festlegungen von Sichtweisen auf das Modell) bezeichnet. Eine bestimmte "Model-View-Definition" wird festgelegt, um einen oder mehrere anerkannte Prozess-/Arbeitsabläufe im Bauwesen oder im Facility Management zu unterstützen. In jedem Prozessablauf werden Anforderungen an den Datenaustausch für Software-Anwendungen identifiziert. Konforme Software-Anwendungen müssen die "Model-View-Definition", mit der sie übereinstimmen, identifizieren können.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 16739-1:2017-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügen der XSD-Kodierung des Schemas; b) Verbesserung und Vereinfachung der expliziten geometrischen Darstellung von zusammengesetzten Kurven; c) Verbesserung der Mosaikgeometrie; d) Verbesserung der erweiterten Randdarstellung; e) weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen des Datenschemas und seiner Dokumentation, einschließlich Beispiele.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-01-39 AA - BIM - Building Information Modeling (SpA zu ISO/TC 59/SC 13 - CEN/TC 442) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 442 - Building Information Modelling (BIM) 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 59/SC 13/JWG 12 - Gemeinsame Arbeitsgruppe ISO/TC 59/SC 13 - ISO/TC 184/SC 4: Entwicklung von Normen zu Gebäudedaten 

Ausgabe 2019-09
Erscheinung 2019-08-23
Frist zur Stellungnahme 2019-08-23
bis
2019-10-23
Originalsprache Englisch
Preis ab 224,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau Dipl.-Ing. (FH)

Sina Tiedtke

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2615
Fax: +49 30 2601-42615

Ansprechpartner kontaktieren