NA 044

DIN-Normenausschuss Kältetechnik (FNKä)

Projekt

Druckgeräte für Kälteanlagen und Wärmepumpen - Teil 2: Rohrleitungen - Allgemeine Anforderungen; Deutsche und Englische Fassung EN 14276-2:2020/prA1:2022

Kurzreferat

1.1 Dieses Dokument legt die Anforderungen an Werkstoff, Auslegung, Herstellung, Prüfung und Dokumentation für ortsfeste Rohrleitungen fest, die für die Verwendung in Kälteanlagen, Wärmepumpen und sekundären Kühl- und Heizsystemen vorgesehen sind. Diese Kälteanlagen und Wärmepumpenanlagen werden in diesem Dokument als Kälteanlagen im Sinne von EN 378-1:2016 bezeichnet. Der in diesem Dokument verwendete Begriff "Kälteanlage" schließt Wärmepumpen ein. 1.2 Dieses Dokument gilt für Rohrleitungen, einschließlich geschweißter oder gelöteter Anbauteile bis einschließlich der Flansche, geschraubten, geschweißten oder gelöteten Verbindungsstücke oder bis zum Rand, der an der ersten umlaufenden Verbindungsstelle zwischen Rohrleitungen oder anderen Elementen geschweißt oder gelötet werden muss. 1.3 Dieses Dokument gilt für die Auswahl, die Anwendung und den Einbau von Sicherheitszubehör zum Schutz der Rohrleitungen während der verschiedenen Phasen des Kältekreislaufs. 1.4 Dieses Dokument gilt für die folgenden Rohrleitungen: - Wärmetauscher, bestehend aus Rohrleitungen zur Kühlung oder Erwärmung von Luft, bei denen die Rohrleitungsaspekte im Vordergrund stehen; - Rohrleitungen, die in eine Baugruppe integriert sind (z. B. in sich geschlossenes System, Verflüssigungssatz); - vor Ort errichtete Rohrleitungen. 1.5 Dieses Dokument gilt für Rohrleitungen mit einem Innendruck von bis zu -1 bar, um die Evakuierung der Rohrleitungen vor der Befüllung mit Kältemittel zu berücksichtigen. 1.6 Dieses Dokument gilt sowohl für die mechanischen als auch für die thermischen Belastungsbedingungen, wie sie in EN 13445 3:2014/A5:2018 für Kälteanlagen definiert sind. Es gilt für Rohrleitungen, die den maximal zulässigen Temperaturen ausgesetzt sind, für die Nennauslegungsspannungen für Werkstoffe nach EN 14276-1:2020 oder wie in diesem Dokument angegeben abgeleitet werden. Darüber hinaus haben Rohrleitungen, die nach diesem Dokument ausgelegt sind, eine maximale Auslegungstemperatur von nicht mehr als 200 °C und einen maximalen Auslegungsdruck von nicht mehr als 160 bar. Außerhalb dieser Grenzen kann die Reihe EN 13480 für die Konstruktion und Prüfung der Rohrleitungen verwendet werden. Unter diesen Umständen wird auch die Einzigartigkeit einer Kälteanlage, wie in der Einleitung der EN 14276-1:2020 angegeben, berücksichtigt. 1.7 Dieses Dokument gilt für Rohrleitungen, bei denen die wichtigsten drucktragenden Teile aus metallischen duktilen Werkstoffen gemäß Abschnitt 4 und EN 14276-1:2020 hergestellt sind.

Beginn

2022-11-16

WI

00182099

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 14276-2/A1

Projektnummer

04400349

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 044-00-01 AA - Sicherheit und Umweltschutz 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 182/WG 7 - JWG CEN/TC 182/CEN/TC 54 Druckbehälter in Kälteanlagen 

Vorgänger-Dokument(e)

Druckgeräte für Kälteanlagen und Wärmepumpen - Teil 2: Rohrleitungen - Allgemeine Anforderungen; Deutsche Fassung EN 14276-2:2020
2020-11

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Ludwig Reichelt

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2951
Fax: +49 30 2601-42951

Zum Kontaktformular