NA 021

DIN-Normenausschuss Eisen und Stahl (FES)

Norm [AKTUELL]

DIN EN 10132
Kaltband aus Stahl für eine Wärmebehandlung - Technische Lieferbedingungen; Deutsche Fassung EN 10132:2021

Titel (englisch)

Cold rolled narrow steel strip for heat treatment - Technical delivery conditions; German version EN 10132:2021

Einführungsbeitrag

Kaltband beziehungsweise kaltgewalztes Band aus Stahl ist ein Flacherzeugnis, das eine Querschnittsverminderung um mindestens 25% durch Kaltwalzen erfahren hat. Der Produktionsprozess des Kaltwalzens ist ein kontinuierliches Umformverfahren, welches mit hohen Geschwindigkeiten bei Temperaturen unterhalb der Rekristallisation durchgeführt wird. Kaltband hat eine erheblich höhere Stabilität als unbehandelter Stahl und ermöglicht die Fertigung absolut passgenauer Präzisionsteile. Diese Norm legt die technischen Lieferbedingungen für unlegiertes und legiertes Kaltband aus Stahl, hergestellt in Form von Coils und Kaltband in Stäben, in Walzbreiten kleiner als 600 mm fest. Kaltband ist verfügbar in Stahlsorten zum Einsatzhärten und zum Vergüten für allgemeine und besondere Anwendungen, insbesondere auch für Federn. Für diese Norm ist der NA 021-00-05-01 UA 'Unlegierte und legierte Maschinenbaustähle' bei DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 10132-1:2000-05, DIN EN 10132-2:2000-05, DIN EN 10132-3:2000-05 und DIN EN 10132-4:2003-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die vier Teile der vorigen Ausgabe wurden zu einer Norm EN 10132 zusammengefasst; b) folgende Stahlsorten wurde gelöscht: aus Teil 3 C30E, 25Mn4 und aus Teil 4 48Si7; c) folgende Stahlsorten wurden hinzugefügt: Stahlsorten geeignet für vergütete Teile C25E, 20MnB5, 27MnCrB5-2, 50CrMo4, Stahlsorten geeignet für Federn C80S, 75Cr1, 95Cr1, 58CrV4, 68CrNiMo3-3; d) Stahlsorte C25E wurde hinzugefügt, da diese in Zukunft die Sorte C22E ersetzen könnte; e) die chemische Zusammensetzung der Stahlsorten zum Einsatzhärten und zum Vergüten wurden an die Normen EN ISO 683-1 bis -3 angepasst; f) die mechanischen Eigenschaften der Vergütungsstähle und der Stähle für Federn wurden teilweise geändert; g) die Anforderungen an die Oberflächenbeschaffenheit wurden überarbeitet; h) das Abnahmeprüfzeugnis 3.1 ist jetzt verbindlich; i) die Norm wurde vollständig redaktionell überarbeitet. Gegenüber DIN EN 10132:2021-11 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) in 5.1, b) wurde die Übersetzung der Klammer angepasst; b) in 7.5 Randentkohlung wurde die Aufzählung korrigiert, um der Referenzfassung zu entsprechen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 021-00-05-01 UA - Unlegierte und legierte Maschinenbaustähle 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 459/SC 5 - Für eine Wärmebehandlung bestimmte Stähle, legierte Stähle, Automatenstähle und nichtrostende Stähle 

Ausgabe 2022-04
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 84,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.-Ing.

Günter Briefs

Sohnstr. 65
40237 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6707-434
Fax: +49 211 6707-420

Zum Kontaktformular