NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [AKTUELL]

DIN EN 50160
Merkmale der Spannung in öffentlichen Elektrizitätsversorgungsnetzen; Deutsche Fassung EN 50160:2010 + Cor.:2010 + A1:2015 + A2:2019 + A3:2019

Titel (englisch)

Voltage characteristics of electricity supplied by public electricity networks; German version EN 50160:2010 + Cor.:2010 + A1:2015 + A2:2019 + A3:2019

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50160:2010 mit sämtlichen eingearbeiteten Änderungen A1:2015, A2:2019 und A3:2019 sowie das eingearbeitete Corrigendum:2010. Das ferner herausgegebene Corrigendum AC:2012 zur EN 50160:2010 wurde dagegen nicht eingearbeitet, da es nur eine Korrektur der Französischen Fassung enthält. Diese Norm ersetzt die als DIN EN 50160:2011-02 veröffentlichte Deutsche Fassung der EN 50160:2010 sowie die als DIN EN 50160/A1:2016-02 separat veröffentlichte Deutsche Fassung der EN 50160/A1:2015. Sie enthält Angaben zu den Merkmalen der Spannung in öffentlichen Nieder-, Mittel- und Hochspannungsverteilnetzen. Dabei werden folgende Merkmale berücksichtigt: Höhe und Frequenz der Spannung, langsame und schnelle Spannungsänderungen sowie Flicker, Einbrüche sowie kurze und lange Unterbrechungen der Spannung, zeitweilige netzfrequente Überspannungen sowie transiente Überspannungen zwischen Außenleitern und Erde, Spannungsunsymmetrie, Oberschwingungen, Zwischenharmonische und Netz-Signalübertragungsspannungen auf der Versorgungsspannung, wobei nicht zu allen Merkmalen Werte angegeben werden können. Die angegebenen Werte gelten für den Normalbetrieb der jeweiligen Netze und nicht für von den normalen Betriebsbedingungen abweichende Betriebsbedingungen, wie vorübergehende Versorgungsmaßnahmen und Ausnahmesituationen. Sie dienen hierbei nicht als Werte der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und nicht der Festlegung von Anforderungen in Produktnormen und sind auch nicht dafür vorgesehen, zur Festlegung von Anforderungen in Produktnormen oder in Installationsnormen verwendet zu werden. Durch die Änderung 3:2019 zur EN 50160:2010 werden die in der Tabelle 1 angegebenen Werte für die Oberschwingungsspannungen der 15. und 21. Oberschwingungsordnung angehoben, um neuere Entwicklungen im Bereich der Verbraucher, die an öffentliche Niederspannungsnetze angeschlossen sind, zu berücksichtigen. Die Änderung 2:2019 zur EN 50160:2010 dient der Weiterentwicklung der Norm, um zum einen bezüglich der festgelegten Bereiche der energietechnischen Frequenz klarzustellen, dass diese unter normalen Betriebsbedingungen gelten. Zum anderen wird ein erster Ansatz zur Einbeziehung von Merkmalen der Spannung im Frequenzbereich von 2 kHz bis 150 kHz, wie sie von Netz-Kommunikationssystemen und von Geräten, die über Schaltnetzteile betrieben werden, erzeugt werden, implementiert. Damit sollen ebenfalls neuere Entwicklungen im Bereich der Verbraucher, die an öffentliche Niederspannungsnetze angeschlossen sind, berücksichtigt werden. Hierzu werden die bisherigen Abschnitte 4.2.7 und 5.2.7 in neue Abschnitte 4.4 und 5.4 umgewandelt, die Angaben bezüglich der Spannungen im Frequenzbereich von 2 kHz bis 150 kHz enthalten. Erforderliche weitere Definitionen werden ebenfalls hinzugefügt. Weitere Informationen zu den neuen Phänomenen werden im neuen Anhang C gegeben. Das Betriebsverhalten eines (angeschlossenen) Gerätes kann beeinträchtigt werden, wenn Letzteres Versorgungsbedingungen ausgesetzt ist, die nicht in der Produktnorm des Gerätes berücksichtigt sind.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 50160:2011-02 und DIN EN 50160/A1:2016-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der normativen Verweisung auf EN 61000-4-30 in Abschnitt 2; b) Hinzufügung der neuen Definitionen 3.1.10 und 3.18 und entsprechende Änderung der Nummern der nachfolgenden Definitionen; c) Aufnahme von weiteren Phänomenen in die Aufzählung unter 4.1; d) Hinzufügung einer Anmerkung in 4.2.1, dass diese Norm den Frequenzbereich für normale Betriebsbedingungen der Netze festlegt; e) Ersatz der Tabelle 1 in 4.2.5 durch eine neue Tabelle, die höhere Werte für die 15. und 21. Harmonische enthält; f) Verschiebung des bisherigen 4.2.7 hinter 4.3.3 und Neunummerierung des Abschnitts in 4.4; Änderung und Erweiterung des Inhalts u. a. zur Berücksichtigung der Veröffentlichung der IEC 61000-2-2/AMD1 und AMD2, zur Unterteilung des Frequenzbereichs 0,1 kHz bis 95 kHz in die Bereiche 0,1 kHz bis 2 kHz, 2 kHz bis 9 kHz und 9 kHz bis 95 kHz und zur Aufnahme der neuen Tabelle 4; Streichung der Anmerkungen; g) Neunummerierung der bisherigen Tabellen 4 bis 6 in Tabellen 5 bis 7 aufgrund der Einführung der Tabelle 4; h) Verschiebung des bisherigen 5.2.7 hinter 5.3.3 und Neunummerierung des Abschnitts in 5.4; Hinzufügung eines Hinweises, dass Werte für die Spannungsqualität nur für die Netz-Kommunikation gegeben werden können; Streichung der bisherigen Anmerkung 2; i) Hinzufügung von Anhang C mit Informationen zu den unter 4.4 aufgeführten anderen Phänomenen; j) Aktualisierungen bei den Literaturhinweisen und Hinzufügung von weiteren Literaturhinweisen

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 767.1 - Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen 

Ausgabe 2020-11
Originalsprache Deutsch
Preis ab 146,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Kai Jagielski

Merianstraße 28
63069 Offenbach am Main

Tel.: +49 69 6308-351

Zum Kontaktformular