NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 61000-3-2; VDE 0838-2:2015-03
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 3-2: Grenzwerte - Grenzwerte für Oberschwingungsströme (Geräte-Eingangsstrom ≤ 16 A je Leiter) (IEC 61000-3-2:2014); Deutsche Fassung EN 61000-3-2:2014

Titel (englisch)

Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 3-2: Limits - Limits for harmonic current emissions (equipment input current ≤ 16 A per phase) (IEC 61000-3-2:2014); German version EN 61000-3-2:2014

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 61000-3-2:2014 und ist identisch mit der Internationalen Norm IEC 61000-3-2:2014. Sie enthält Festlegungen zur Begrenzung der Oberschwingungsströme, die von elektrischen und elektronischen Geräten mit einem Eingangsstrom ≤ 16 A je Leiter verursacht werden, die zum Anschluss an öffentliche Niederspannungsnetze vorgesehen sind. Zu diesem Zweck werden entsprechende Grenzwerte für die Oberschwingungsströme festgelegt, wobei die Geräte in vier Klassen A bis D eingeteilt werden. Weiterhin werden Festlegungen zur Messung getroffen, wobei auch auf die IEC 61000-4-7 beziehungsweise die EN 61000-4-7 verwiesen wird, in der Festlegungen zur Messtechnik enthalten sind. Die allgemeinen Prüfbedingungen und die für bestimmte Geräte festgelegten besonderen Prüfbedingungen sind im Anhang C beschrieben. Gegenüber der vorhergehenden Ausgabe der Norm wurde klargestellt, dass Haushaltgeräte mit eingebauten Beleuchtungseinrichtungen nicht unter den Begriff "Beleuchtungseinrichtung" fallen, sodass für diese Geräte die in der Norm festgelegten Grenzwerte der Klasse A gelten. Ferner wurden spezielle Prüfbedingungen für Hochdruckreiniger, die nicht für den professionellen Gebrauch vorgesehen sind, im neuen Abschnitt C.15 festgelegt. Weiterhin wurden spezielle Festlegungen für die Prüfbedingungen von Kühl- und Gefriergeräten mit und ohne variablen Antrieb eingeführt. Diese Prüfbedingungen werden im neuen Abschnitt C.16 beschrieben. Des Weiteren wurde auch festgelegt, dass Kühl- und Gefriergeräte mit variablem Antrieb in die Klasse D fallen, während die anderen Geräte in die Klasse A fallen. Schließlich wurden die Prüfbedingungen von Staub- und Wassersaugern sowie von Lichtbogenschweißeinrichtungen, die nicht zu professionellen Zwecken verwendet werden, geändert. Zuständig ist das DKE/UK 767.1 "Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61000-3-2 (VDE 0838-2):2010-03 und DIN EN 61000-3-2 Berichtigung 1 (VDE 0838-2 Berichtigung 1):2011-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Hinzufügung von normativen Verweisungen im Abschnitt 2; b) Ergänzung beim Begriff 3.17 (zuvor 3.19), dass Haushaltgeräte mit eingebauter Beleuchtungseinrichtung ausgenommen sind, wenn die Lichterzeugung und/oder Lichtsteuerung und/oder Lichtverteilung nicht die Hauptaufgabe darstellt, und Hinzufügung des Begriffs 3.22 im Abschnitt 3; c) Ergänzung einer Festlegung im Abschnitt 5 zur Einsortierung von Kühl- und Gefriergeräten mit variablem Antrieb in die Klasse D; d) Änderung bei den Festlegungen der Prüfbedingungen für Staubsauger und Wassersauger in C.7; e) Änderung bei den Festlegungen der Prüfbedingungen für Lichtbogenschweißeinrichtungen, die nicht zum professionellen Gebrauch vorgesehen sind, in C.14; f) Hinzufügung von C.15 mit Prüfbedingungen für Hochdruckreiniger, die nicht zum professionellen Gebrauch vorgesehen sind; g) Hinzufügung von C.16 mit Prüfbedingungen für Kühl- und Gefriergeräte mit und ohne variablen Antrieb; h) Hinzufügung eines Literaturhinweises; i) Änderung von normativen Verweisungen in Anhang ZA in undatierte Verweisungen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 767.1 - Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen 

Ausgabe 2015-03
Originalsprache Deutsch
Preis ab 81,94 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Klaus-Peter Bretz

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 170 9118362
Fax: +49 69 6308-9220

Zum Kontaktformular