Presse

2021-04-19

WIPANO-Förderung ausgebaut

Personalkostenübernahme durch pauschalierten Festbetrag

Das Technologieförderprogramm „Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ (WIPANO) wird mit der Änderung der Richtlinie vom 29.03.2021 um eine Personalkostenübernahme für die Mitarbeit in nationalen und internationalen Normungsgremien erweitert. Die Teilnahme an nationalen Gremiensitzungen wird mit jeweils 1.000 Euro gefördert, bei europäischen Gremiensitzungen sind es 1.500 Euro und bei internationalen Gremiensitzungen je 2.000 Euro.

Die Förderung richtet sich an Unternehmen, die noch nie oder nicht innerhalb der letzten drei Jahre an der Normung teilgenommen haben. Die bekannte Verfahrensweise zur Beantragung der Förderung bleibt unverändert bestehen. 

Mit der Änderung will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) besser dabei unterstützen, sich in internationalen Gremien zur Normung und Standardisierung einzubringen, damit Deutschland „bei den Zukunftstechnologien international vorne mit dabei ist“, so Staatssekretärin Elisabeth Winkelmeier-Becker in der Pressemitteilung des BMWi. Von einer breiteren Beteiligung von KMU an der Aufbereitung von Forschungsergebnissen für die Normung und Standardisierung profitiere der Wirtschaftsstandort Deutschland insgesamt.

Ihre Ansprechperson

DIN e. V.

Christiane Nowotzki

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Zum Kontaktformular