Presse

2019-06-20

Übergreifende Mobilitätslösung mit KI

Projekt ProSeMo ist in die Wettbewerbsphase gestartet.

Die jederzeit beste Mobilitätslösung bereitstellen- dieses Ziel verfolgt das Projekt ProSeMo, das für proaktive sektorübergreifende Mobilität steht. Gemeinsam mit dem Urban Software Institute, BMW, den Fraunhofer Gesellschaften sowie dem DFKI arbeitet DIN aktuell an einer Mobilitätsplattform für ein marktfähiges Mobilitäts-Ökosystem. Die Plattform soll es Endkunden erleichtern, die für Ihre Anforderungen beste Mobilitätslösung zu finden. Mithilfe künstlicher Intelligenz soll das gesamte System Reisende von der Planung über die Buchung und Fahrt bis hin zur Bezahlung einer Reise unterstützen.

In einem ersten Schritt werden die ProSeMo-Partner nun in einem zweitägigen Workshop am 1. und 2. Juli die Normungs- und Standardisierungsbedarfe herausstellen.

ProSeMo ist einer der Gewinner des Ideenwettbewerbs „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und befindet sich aktuell in der Wettbewerbsphase. Das Kernteam erarbeitet mit derzeit 25 Partnern aus Technologie, Mobilität und Städten ein Umsetzungskonzept, um in einer anschließenden Umsetzungsphase eine entsprechende Plattform zu implementieren und im praktischen Betrieb zu erproben.

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

So-Jin Kim

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Weitere Informationen