Presse

2018-12-14

Internationales Symposium zur künftigen Normungsstrategie und Normungspolitik in Peking

Christoph Winterhalter, Vorsitzender des Vorstandes bei DIN, Dr. Tian Shihong und Michael Teigeler, DKE-Geschäftsführer (v.l.n.r)
© DKE

Teilnahme DIN/DKE sowie bilaterales Treffen mit Dr. Tian Shihong

Das von Chinas staatlicher Verwaltungsbehörde für Marktregulierung (SMAR) ausgerichtete „International Symposium on Standardization Strategy and Policy in the Future” fand am 28. November in Peking statt. Mehr als 300 Vertreter von SAMR, der Chinesischen Akademie für Ingenieurwissenschaften (CAE), von chinesischen Normungsgremien, Forschungsinstituten, Akademien und verschiedenen Industriezweigen nahmen an der Veranstaltung teil.

In Zusammenhang mit der Präzisierung und Umsetzung der chinesischen Normungsstrategie und der Förderung des Forschungsprojektes „China Standards 2035“ hielten unter anderem DIN und DKE Vorträge über die deutsche Normungsstrategie und die Strategie für Normung und Standardisierung im Rahmen von Industrie 4.0. DIN und DKE nahmen außerdem an Podiumsdiskussionen zu den Themen „Erleichterungen für KMU durch Normen“ und „Handelserleichterungen durch Normen“ teil. Der Dialog mit unseren chinesischen Kollegen ermöglicht es beiden Seiten, das Normungssystem des jeweils anderen Landes und das jeweilige operative Umfeld besser zu verstehen. Darüber hinaus stärkt er das Vertrauen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Im Rahmen dieser Veranstaltung hatten Herr Winterhalter und Herr Teigeler auch Gelegenheit zu konstruktiven Gesprächen mit Dr. Tian, stellvertretender Direktor von SAMR und Administrator von SAC (Standardization Administration of the People‘s Republic of China) über die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China bei der Transformation der internationalen Normungsarbeit. Insbesondere bei der Erarbeitung der ISO-Strategie und der Umsetzung des IEC-Masterplans vereinbarten beide Länder eng zusammen zu arbeiten , um die strategische Ausrichtung der internationalen Normungsorganisationen unter Berücksichtigung der sich verändernden Bedürfnisse und Herausforderungen im digitalen Zeitalter voranzutreiben. Beide Seiten haben sich darauf verständigt, den bilateralen Dialog fortzusetzen und ihre Zusammenarbeit auf strategischer und technischer Ebene zu vertiefen.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Petra Scharf

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren