Presse

2019-11-08

Innovative Ideen bei den DIN-Connect Pitches

Christian Schiller von cirplus hat bei den DIN-Connect Pitches 2019 mit seinem Projekt zu einem globalen B2B-Marktplatz für recycelte Kunststoffe überzeugt & darf sich über den Titel Publikumsliebling freuen.
© DIN

Publikum wählt Christian Schiller zum Publikumsliebling

Um innovative Projekte mit Standardisierungspotenzial ging es gestern bei den DIN-Connect Pitches. Mit dem Förderprogramm DIN-Connect fördern DIN und VDE|DKE jedes Jahr innovative Projektideen. Bei der Veranstaltung im ewerk stellten 32 Bewerber des Ideenwettbewerbs – in erster Linie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Start-ups – in nur drei Minuten ihre innovativen Projektideen vor. Im Fokus standen dabei die Themen Additive Fertigungsverfahren, Building Information Management (BIM), elektrische Sicherheit, Energie: Batterien, dezentrale Netze, Industrie 4.0, Innovative Arbeitswelt, Kreislaufwirtschaft, Künstliche Intelligenz, Quantentechnologie und Smart Farming.

Bereits zum zweiten Mal durfte auch das Publikum bei der Auswahl der Gewinner mitentscheiden und wählte Christian Schiller zum Publikumsliebling. Mit seiner Firma cirplus möchte er einen globalen B2B-Marktplatz für recycelte Kunststoffe aufbauen. cirplus vernetzt als digitaler Marktplatz Anbieter und Nachfrager von recyceltem Plastik und Kunststoffabfällen. So stärkt das Unternehmen Angebot und Nachfrage und vermindert schlussendlich CO2-Emissionen. Die Idee von cirplus ist es, durch einen Standard die Transaktionskosten für den Handel von Kunststoff-Rezyklate nachhaltig zu senken.

Das Projekt wird von Anfang kommenden Jahres an, vorbehaltlich der Prüfung seines Standardisierungspotenzials, finanziell gefördert. Zudem erhalten alle Gewinner eine kostenfreie Standardisierung und werden von DIN beziehungsweise VDE|DKE während des gesamten Prozesses begleitet und unterstützt. Die weiteren Gewinnerprojekte wählt eine Fachjury von DIN und VDE|DKE aus und gibt sie im Januar 2020 zum Start des Förderprogramms bekannt.

Bei den DIN-Connect Pitches kamen rund 200 junge und innovative Köpfe mit in der Normung aktiven Experten zusammen. Außer spannenden Präsentationen der DIN-Connect-Bewerber bot die Veranstaltung bei Street Food die Möglichkeit, sich zu vernetzen und auszutauschen. Auf dem „Marktplatz der Ideen“ zeigte DIN zudem, wie Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft durch Standards profitieren können, und informierte über Standardisierungsmöglichkeiten. Ausgewählte Partner präsentieren sich erstmalig im Partnerbereich und boten vielfältige Informationen zu Kooperationen und Förderungen für Start-ups. Vertreten waren die Cannobe KG, IBB BusinessTeam GmbH, KPMG AG, TechBoost- das Startup-Programm der Deutschen Telekom sowie das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand.


Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Anja Nestler

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Weitere Informationen