Presse

2019-06-03

Erster gemeinsamer Standard von DIN und SAE

Neuer Terminologiestandard für automatisierte Fahrzeugtechnologien

SAE International und das Deutsche Institut für Normung (DIN) haben die neue Spezifikation DIN SAE SPEC 91381 „Begriffe und Definitionen in Bezug auf die Prüfung automatisierter Fahrzeugtechnologien“ herausgegeben. Es ist die erste Spezifikation, die die beiden Normungsorganisationen gemeinsam erarbeitet und in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht haben.

Gemeinsame Sprache erleichtert Zusammenarbeit

In der aktuellen Diskussion zum automatisierten Fahren werden spezifische Begriffe wie „controlled environment“ oder „scenario“ häufig fehlinterpretiert oder in unterschiedlichen Kontexten verwendet. Die Begriffe variieren ferner von Land zu Land. Mit fortschreitender Forschung und Entwicklung im Bereich automatisierter Fahrzeugtechnologien sowie stetiger Kommerzialisierung haben Interessensvertreter aus der Industrie den Bedarf gesehen, eine gemeinsame Sprache und ein gemeinsames Verständnis zwischen den Akteuren zu schaffen. Insbesondere galt es, eine Lücke zu schließen für neue technologische Entwicklungen in Bezug auf die Prüfung der automatisierten Fahrzeugtechnologie. Mit der DIN SPEC 91381 stehen somit für die Industrie eindeutige Begriffe und Definitionen für die Simulation und Prüfung von automatisierten Fahrzeugtechnologien bereit.

Beispiel erfolgreicher transatlantischer Zusammenarbeit

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gibt es keine international anerkannten Normen, die Begriffe und Definitionen rund um Prüfung und Simulation automatisierter Fahrzeugtechnologien abdecken. Daher ist diese Spezifikation ein bedeutendes Beispiel für eine erfolgreiche transatlantische Zusammenarbeit mit dem gemeinsamen Ziel des Fortschritts im Bereich der neuen Technologien. In einer Zeit, in der Normen oft als technische Barrieren für den Handel bei Verhandlungen hinterfragt werden, kann dies als Blaupause dienen.

Forschungsprojekte lieferten die Basis für den Standard

Eingebunden in die Erstellung dieser Spezifikation waren Vertreter des europäischen Forschungsprojekts L3PILOT sowie Vertreter des nationalen Forschungsprojekts PEGASUS. Das Konsortium der DIN SAE SPEC berücksichtigte die dort diskutierten Begriffe und verwendete sie als Grundlage. Über 50 Partner, einschließlich OEMs, Teststreckenbetreiber, Forschungsorganisationen und Tier-One-Lieferanten, waren an der Entwicklung des Standards beteiligt.

Weitere Informationen zur DIN SAE SPEC 91381 und den kostenlosen Download finden Sie unter www.sae.org/standards oder unter www.beuth.de.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Andrea Schröder

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Weitere Informationen