Presse

2020-10-14

Befragung des Deutschen Normungspanels gestartet

Das Deutsche Normungspanel (DNP) ist eine jährliche Befragung von Unternehmen zum Thema Normung und Standardisierung. Die durch das Projekt generierte Datenbasis bildet die Grundlage für neue Erkenntnisse in der Normungsforschung und leistet einen wichtigen Beitrag zur Normungspraxis und –politik. Die Erhebung erfasst neben Normungsaktivitäten von Unternehmen, sowie deren Wahrnehmung von Normen und Standards, auch aktuelle Themen in einem jährlich wechselnden Spezialteil.

In diesem Jahr beschäftigt sich der Spezialteil mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Normung und Standardisierung. Die Pandemie stellt auch die Normungs- und Standardisierungswelt vor besondere Herausforderungen – gleichzeitig können Normen und Standards als Teil der Qualitätsinfrastruktur aber auch dazu beitragen, die Krise besser zu bewältigen. Ziel ist es, eine Einschätzung dazu zu gewinnen, wie sehr Unternehmen in der Normung durch Corona betroffen sind und welche unterstützenden Normen- und Zertifizierungsangebote genutzt werden. Zusätzlicher Fokus liegt auf den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Digitalisierung der Normung und die Digitalisierung in teilnehmenden Unternehmen im Allgemeinen.

Die aktuelle, neunte Befragung des Deutschen Normungspanels läuft noch bis zum Jahresende, die Teilnahme dauert ca. 30 Minuten. Alle Angaben werden anonymisiert ausgewertet. Interessierte Unternehmen sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Hier geht es zur Befragung.

Seit 2012 befragt das Fachgebiet Innovationsökonomie der Technischen Universität Berlin Unternehmen einmal jährlich zum Thema Normung und Standardisierung, DIN und VDE|DKE unterstützen die Studie. Seit 2016 hat das Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Schirmherrschaft für das Panel hat

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Hermann Behrens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Weitere Informationen