Norm

DIN 51460-2
Prüfung von Mineralölerzeugnissen - Verfahren zur Probenvorbereitung - Teil 2: Veraschen/Oxidasche

Titel (englisch)

Testing of petroleum products - Method for sample preparation - Part 2: Incineration/oxide ash

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt ein Verfahren zum Probenaufschluss für die Bestimmung von Abriebelementen und Verunreinigungen wie Eisen, Blei, Chrom, Aluminium, Zinn, Kupfer, Molybdän, Nickel und Silizium in dem Konzentrationsbereich ab etwa 1 mg/kg sowie für die Bestimmung der Additivelemente Calcium, Magnesium und Zink in Gebrauchtölen fest.
Je nach Elementtyp ist hierbei entweder im sauren Medium (Methode A) oder in einer alkalischen Schmelze (Methode B) zu arbeiten. Die beiden Varianten sind in dieser Norm festgelegt.
Wichtig für die sich anschließende Endbestimmung der Elemente, zum Beispiel mit ICP-OES, ICP-MS, oder AAS, ist die im Einzelfall zu ermittelnde Wiederfindungsrate.
Dieses Dokument wurde vom NA 062-06-11 AA "Atomspektrometrie" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP) erstellt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-06-11 AA - Atomspektrometrie 

Ausgabe 2016-12
Originalsprache Deutsch
Preis ab 37,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.

Jürgen Fischer

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren