NA 075

DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS)

Projekt

Schutzkleidung - Schutz gegen Flammen - Materialien, Materialkombinationen und Kleidung mit begrenzter Flammenausbreitung

Kurzreferat

Dieses Dokument legt die Leistungsanforderungen an sämtliche Materialien, alle Materialkombinationen und Schutzkleidung mit begrenzter Flammenausbreitung fest, um die Möglichkeit einzuschränken, dass die Kleidung anfängt zu brennen, wenn sie unbeabsichtigt und kurz in Kontakt mit kleinen Zündflammen kommt und dadurch selbst zu einer Gefährdung wird. Außerdem sind Zusatzanforderungen an die Kleidung angegeben, einschließlich Anforderungen an die Ausführung, mechanische Anforderungen sowie Anforderungen an die Kennzeichnung und an die Informationen des Herstellers. Wenn zusätzlich zum Schutz gegen Flammen ein Schutz gegen Gefährdungen durch Hitze erforderlich ist, dann ist die vorliegende Norm ungeeignet. Andere Normen, z. B. ISO 11612, sollten angewendet werden. Ein Klassifizierungssystem für Materialien, Materialkombinationen und Kleidungsstücke ist festgelegt, die nach ISO 15025, Verfahren A, zu prüfen sind.

Beginn

2022-09-28

WI

00162480

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 14116 rev

Projektnummer

07500620

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 075-05-02 AA - Schutzkleidung gegen Hitze und Feuer 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 162/WG 2 - Widerstand gegen Hitze und Feuer von Schutzkleidung 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 94/SC 13/WG 2 - Schutzkleidung gegen Hitze und Flammen 

Vorgänger-Dokument(e)

Schutzkleidung - Schutz gegen Flammen - Materialien, Materialkombinationen und Kleidung mit begrenzter Flammenausbreitung (ISO 14116:2015); Deutsche Fassung EN ISO 14116:2015
2015-11

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Hendrik Lüttgens

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2402
Fax: +49 30 260-42402

Zum Kontaktformular