NA 109

DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 19901-5
Erdöl- und Erdgasindustrie - Besondere Anforderungen an Offshore-Bauwerke - Teil 5: Gewichtskontrolle (ISO/DIS 19901-5:2020); Englische Fassung prEN ISO 19901-5:2020

Titel (englisch)

Petroleum and natural gas industries - Specific requirements for offshore structures - Part 5: Weight management (ISO/DIS 19901-5:2020); English version prEN ISO 19901-5:2020

Einführungsbeitrag

In diesem Teil von ISO 19901 werden Anforderungen an die Gewichtskontrolle und das Gravizentrum (CoG) mit Hilfe eines Gewichtsmanagements (Massenmanagements) festgelegt, das bereits in der Auslegungs- und Konstruktionsphase von Offshore-Bauwerken angewendet wird und die Offshore-Umgebung einbezieht. Die Festlegungen gelten für Offshore-Projekte unter Einbeziehung aller Arten von (feststehenden und schwimmenden) Bauwerken und Werkstoffen. Dieser Teil der Norm kann auf komplett neue oder auf Modifikationen existierender Installationen angewendet werden. Die weitere Durchführung von Gewichtskontrollen für existierende Installationen wird im Hauptteil von ISO-Normen nicht festgelegt; im Anhang G der vorliegenden Norm werden jedoch Hinweise auf Gewichtskontrollen während des Betriebs angegeben. In diesem Teil von ISO 19001 werden festgelegt: Qualitätsanforderungen an die Angabe von Gewichten und Gravizentren; Anforderungen an die Berichterstattung über Gewichte; die Grundlagen für Berichte über die Gewichte für das gesamte Projekt oder für Berichte im Rahmen des Qualitätsmanagements für alle Gewichtskontrollklassen; Anforderungen an die Budgets für Gewichte und Lasten; für wichtige Assemblagen die Verfahren und die Anforderungen an das Wägen und die Bestimmung von Gewichten und Gravizentren (CoG); Anforderungen an Gewichtsangaben, die der Lieferant vorzulegen hat, sowie Anforderungen an das Wägen von Ausrüstungsteilen und an die für Offshore-Plattformen anzuwendenden Schüttgüter, und dieser Teil von ISO 19001 darf angewendet werden als Basis für die Planung, Bewertung und Darstellung der Systeme für das Gewichtsmanagement und die Berichterstattung des Auftraggebers, des Unternehmers oder des Herstellers; als Mittel zur Präzisierung von Strukturanalysen oder Strukturmodellen; als Vertragsreferenz zwischen dem Auftraggeber, dem Unternehmer und den Lieferanten; als Basis für Kostenberechnung, Planung oder Festlegung eines geeigneten Herstellungsverfahrens/einer geeigneten Lokation oder mehrerer geeigneter Herstellungsverfahren/Lokationen. Für Deutschland hat hieran der Arbeitskreis NA 109-00-01-07 AK "Offshore-Bauwerke" im DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG) mitgearbeitet.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 19901-5:2016-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) der Titel wurde geändert; b) das Dokument wurde umstrukturiert; c) die Gewichtskontrollklassen wurden entfernt; d) Anforderungen an das Gewichtsmanagement wurden für alle Projektphasen implementiert; e) die Anhänge wurden umfangreich umstrukturiert; f) redaktionelle Überarbeitung.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 109-00-01-07 AK - Offshore Bauwerke 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 12 - Materialien, Ausrüstungen und Offshore-Bauwerke für die Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 67/SC 7/WG 6 - Auslegung nach dem Gewicht 

Ausgabe 2020-05
Erscheinung 2020-03-27
Frist zur Stellungnahme bis 2020-05-27
Originalsprache Englisch
Preis ab 160,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr M. Sc.

Daniel Güth

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2658
Fax: +49 30 2601-42658

Ansprechpartner kontaktieren