NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [NEU]

DIN EN ISO 10534-2
Akustik - Bestimmung der akustischen Eigenschaften in Impedanzrohren - Teil 2: 2-Mikrofontechnik für Schallabsorptionsgrad und Oberflächenimpedanz bei senkrechtem Einfall (ISO 10534-2:2023); Deutsche Fassung EN ISO 10534-2:2023

Titel (englisch)

Acoustics - Determination of acoustic properties in impedance tubes - Part 2: Two-microphone technique for normal sound absorption coefficient and normal surface impedance (ISO 10534-2:2023); German version EN ISO 10534-2:2023

Einführungsbeitrag

Dieses Prüfverfahren behandelt die Bestimmung des Schallabsorptionsgrades von schallabsorbierenden Werkstoffen bei senkrechtem Schalleinfall unter Anwendung eines Impedanzrohres, zweier Mikrofonorte sowie eines Frequenzanalysesystems. Es kann auch zur Bestimmung der akustischen Oberflächenimpedanz oder Oberflächenadmittanz von schallabsorbierenden Werkstoffen angewendet werden. In Erweiterung kann es auch angewendet werden, um intrinsische Eigenschaften von homogenen akustischen Werkstoffen, wie zum Beispiel deren charakteristische Impedanz, die charakteristische Wellenzahl, die dynamische Massendichte und den dynamischen Kompressionsmodul, zu beurteilen. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 062-02-31 AA "Schalldämmung und Schallabsorption, Messung und Bewertung" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 10534-2:2001-10 und DIN EN ISO 10534-2 Berichtigung 1:2007-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Abschnitt 2 „Normative Verweisungen“ hinzugefügt und die nachfolgenden Abschnitte entsprechend umnummeriert; b) Abschnitt 3 „Begriffe“ überarbeitet und neue Begriffe ergänzt (einschließlich neuem Bild 1 zur Ausbreitung von ebenen Wellen in lokal wirkendem Werkstoff); c) in Abschnitt 8 „Durchführung der Prüfung“ (vorher Abschnitt 7 „Prüfungen“) die Unterabschnitte 8.6.3 „Frequenzbereichsdekonvolution“ und 8.6.4 „Schätzung anhand der Impulsantwort“ hinzugefügt; d) Abschnitt 10 „Prüfbericht“ überarbeitet und Bild 7 sowie Tabelle 1 hinzugefügt; e) normativen Anhang A „Vormessungen“ (vorher „Vorprüfungen“) überarbeitet; f) normativen Anhang B „Durchführung des Ein-Mikrofon-Verfahrens“ (vorher „Ein-Mikrophon-Verfahren“) überarbeitet; g) normativen Anhang C „Schallweicher Abschluss des Prüflings“ gestrichen; h) in Anhang D (vorher Anhang E) „Fehlerquellen“ einen Abschnitt D.1 „Allgemeines“ eingefügt und die nachfolgenden Abschnitte entsprechend umnummeriert; i) informativen Anhang E (vorher Anhang F) „Schätzung des Schallabsorptionsgrades α st bei diffusem Einfall von lokal wirkenden Absorbern anhand der Ergebnisse dieses Dokuments“ überarbeitet; j) neuen informativen Anhang F „Abschätzung von intrinsischen Eigenschaften“ mit einem Messverfahren zur Schätzung der charakteristischen Eigenschaften poröser Materialien hinzugefügt; k) Literaturhinweise aktualisiert; l) Dokument redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-02-31 AA - Schalldämmung und Schallabsorption, Messung und Bewertung  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 126/WG 1 - Verfahren zur Messung der Schalldämmung von Bauteilen und der Schalldämmungseigenschaften von Gebäuden  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 43/SC 2/WG 32 - Bestimmung akustischer Materialparameter  

Ausgabe 2024-01
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 117,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Daniel Müller

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2867
Fax: +49 30 2601-42867

Zum Kontaktformular