NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [AKTUELL]

DIN EN 590
Kraftstoffe - Dieselkraftstoff - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 590:2022

Titel (englisch)

Automotive fuels - Diesel - Requirements and test methods; German version EN 590:2022

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (EN 590:2022) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 19 „Gasförmige und flüssige Kraft- und Brennstoffe, Schmierstoffe und verwandte Produkte aus Erdöl und mit biologischem oder synthetischem Ursprung“ erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-06-32 AA „Anforderungen an flüssige Kraftstoffe“ im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP). Dieses Dokument legt Anforderungen und Prüfverfahren für gelieferte und in Verkehr gebrachte Dieselkraftstoffe fest. Es gilt für Dieselkraftstoff für die Verwendung in Kraftfahrzeugen mit Dieselmotoren, die für den Betrieb mit Dieselkraftstoff, der bis zu 7,0 % (V/V) Fettsäure-Methylester enthält, vorgesehen sind.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 590:2017-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme der geänderten FAME-Spezifikation aus EN 14214; b) Aktualisierung der normativen Verweisungen auf undatierte Fassungen, bei denen es sich nicht um Anforderungen handelt, die aus europäischen Richtlinien stammen (entsprechend den Entscheidungen von CEN/TC 19 in Abstimmung mit der Europäischen Kommission), und Aktualisierung der effektiven Veröffentlichungsdaten; c) Ergänzung des neuen Abschnitts "Begriffe"; d) korrekte Verwendung des Dezimalpunkts in Grenzwerten implementiert, um den Meldepflichten für Prüfmethoden (Rancimat nach EN 15751) und der europäischen Kraftstoffrichtlinie 98/70/EG, einschließlich nachfolgender Änderungen Änderungen [2], [3], [4] und [5] (Destillation 95 % (V/V) gewonnen) nachzukommen; e) Streichung des Kraftstoffzündungstesters (EN 16144) als alternative Prüfmethode zur Bestimmung der Cetanzahl, da er nicht auf dem Markt verwendet wird; dagegen wurden der BASF-Motor (EN 16906) und die ICN-Technik (EN 17155) nun als alternative Methoden zur Bestimmung der Cetanzahl aufgenommen; f) Aufnahme der Mikrodestillation (EN 17306) als alternative Prüfmethode zur Destillation nach EN ISO 3405 und EN ISO 3924; g) Aufnahme einer automatisierten Methode (EN ISO 22995) als alternative Testmethode zum Cloudpoint nach EN ISO 3015; h) Aufnahme des Stabinger-Viskosimeters (ISO 23581) als alternative Prüfmethode zur Viskosität nach EN ISO 3104; i) Aufnahme der Oxidationsstabilität durch ein schnelles Oxidationsverfahren im kleinen Maßstab (EN 16091) als alternatives Prüfverfahren zur Oxidationsstabilität nach EN 15751 für Dieselkraftstoff mit einem FAME-Gehalt über 2,0 % (V/V); j) Streichung von Anhang A zu Präzisionsdaten und Einführung einer Anmerkung in 6.5.1 in Bezug auf Präzisionsdaten der Prüfmethode für Dieselkraftstoff, der FAME enthält; k) Aktualisierung der "weitergehenden Anforderungen" in 6.5.3, um das Problem des abrasiven Verschleißes von Kraftstoffeinspritzgeräten durch harte Partikel in Dieselkraftstoff zu lösen; l) Einführung weiterer Erläuterungen zu den Anforderungen an die Schmierfähigkeit in Tabelle 1; m) Reduzierung der Mindestdichtegrenze für die Klassen D, E und F, Verschiebung der Eigenschaft von Tabelle 1 nach Tabelle 2; n) Klarstellung der Streitbeilegung bezüglich des Schwefelgehalts in 6.7.3; o) Streichung des Zusatzes für alternative Cetanmethoden in 6.7.4; p) Aufnahme von 6.7.10 zur Behandlung von Situationen, in denen die Testmethode eine Bias-Korrektur der Streitmethode enthält; q) redaktionelle Überarbeitung der Norm.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-06-32 AA - Anforderungen an flüssige Kraftstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 19/WG 24 - Anforderungen an Destillat-Kraftstoffe 

Ausgabe 2022-05
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 78,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Jürgen Fischer

Große Elbstr. 131
22767 Hamburg

Tel.: +49 40 639004-61

Zum Kontaktformular