NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 21068-3
Chemische Analyse von Siliciumcarbid enthaltenden Rohstoffen und feuerfesten Erzeugnissen - Teil 3: Bestimmung des Gehaltes an Stickstoff, Sauerstoff sowie metallischen und oxidischen Bestandteilen (ISO 21068-3:2008); Deutsche Fassung EN ISO 21068-3:2008

Titel (englisch)

Chemical analysis of silicon-carbide-containing raw materials and refractory products - Part 3: Determination of nitrogen, oxygen and metallic and oxidic constituents (ISO 21068-3:2008); German version EN ISO 21068-3:2008

Einführungsbeitrag

DIN EN ISO 21068-3 legt Verfahren für die Bestimmung von Gesamtstickstoff und als Siliciumnitrid berechnetem Stickstoff, Gesamtsauerstoff sowie freien metallischen und sauerstoffhaltigen Bestandteilen in Siliciumcarbid enthaltenden Rohstoffen und feuerfesten Erzeugnissen fest. Die Norm gilt nur für Werkstoffe aus nicht nitridgebundenem Siliciumcarbid. Für nitridgebundenes Siliciumcarbid gilt DIN EN 12698 1. Sie gilt für die Analyse aller nach ISO 10081 und ISO 1927 klassifizierten feuerfesten Erzeugnisse (geformt und ungeformt) und Rohstoffe, die Kohlenstoff und/oder Siliciumcarbid enthalten. Somit umfasst DIN EN ISO 21068-3 den gesamten Bestimmungsbereich von reinem Siliciumcarbid bis hin zu sauerstoffhaltigen feuerfesten Verbindungen mit geringem Gehalt an Siliciumcarbid und/oder Nitriden. EN ISO 21068-3 wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 33 "Refractories" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 187 "Feuerfeste Erzeugnisse und Werkstoffe", dessen Sekretariat vom BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird, erarbeitet. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-02-64 AA "Chemische Analyse von nichtoxidischen keramischen Roh- und Werkstoffen" im Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 51079-1:2004-08 und DIN 51079-2:2004-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Festlegungen zur Probenahme und Probenvorbereitung gestrichen, da in DIN EN ISO 21068-1 enthalten; b) Anwendungsbereich erweitert auf Bestimmung von Stickstoff und Sauerstoff; c) Säure-Druck-Aufschluss gestrichen; d) Festlegungen zum Soda-Borsäure-Aufschluss geändert und weitere Aufschlussverfahren zugelassen; e) Bestimmungsverfahren ergänzt für Stickstoff und Sauerstoff sowie freies Eisen, freies Aluminium, freies Magnesium und einer Reihe von Oxiden; f) statistische Daten in einem informativen Anhang ergänzt; g) Inhalt redaktionell überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-02-66 AA - Chemische Analyse von Keramik- und Glaswerkstoffen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 187/WG 4 - Chemische Analyseverfahren 

Ausgabe 2008-12
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 114,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Franziska Baensch

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular