NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm-Entwurf

DIN EN 13383-2
Wasserbausteine - Teil 2: Ergänzende Informationen und Prüfverfahren; Deutsche und Englische Fassung prEN 13383-2:2021

Titel (englisch)

Armourstone - Part 2: Complementary information and test methods; German and English version prEN 13383-2:2021

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Probenahme und Prüfverfahren für natürliche, künstliche und wiederaufbereitete Gesteinskörnungen für die Verwendung als Wasserbausteine fest. Dieses Dokument legt die Referenzverfahren fest, die für die Erstprüfung und in Streitfällen, in denen eine alternative Methode verwendet wurde, anzuwenden sind. Für andere Zwecke, speziell im Rahmen der werkseigenen Produktionskontrolle, dürfen andere Verfahren angewendet werden, sofern ein ausreichender Zusammenhang mit den Referenzverfahren nachgewiesen wurde. Dieses Dokument enthält nicht widersprüchliche ergänzende Informationen, die der Herstellung oder beim Kauf von Wasserbausteinen, die nach der harmonisierten Norm prEN 13383-1:2021 hergestellt wurden, von Nutzen sein können. prEN 13383-1:2021 soll auch in Verbindung mit den Bauproduktenverordnungen gelesen werden. Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 154 "Prüfverfahren" erarbeitet, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-03-13 AA "Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 062/FGSV: Gesteinskörnungen; Prüfverfahren, Petrographie, Probenahme und Präzision" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13383-2:2019-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) ein neuer Abschnitt Symbole und Abkürzungen wurde hinzugefügt; b) ein neuer Abschnitt für Produkteigenschaften - zusätzliche Informationen wurden hinzugefügt, einschließlich Unterabschnitten für Klassen, verfugten Wasserbaustein, Farbe, Verunreinigungen und wasserlösliche Bestandteilen; c) der Abschnitt zur Bestimmung des Prozentsatzes von Teilen von Wasserbaustein mit einem Verhältnis von Länge zu Dicke von mehr als 3 wurde in Abschnitt zur Bestimmung der Form von Wasserbaustein umbenannt, und Ergänzungen zur Bestimmung von zerkleinerten oder gebrochenen Oberflächen wurden hinzugefügt; d) die für die Bestimmung der Dichte erforderliche Mindestanzahl von Wasserbaustein-Teilen wurde hinzugefügt; e) das Verfahren zur Bestimmung der Beständigkeit gegen Einfrieren und Auftauen wurde ergänzt; f) ein neuer Abschnitt zur Bestimmung der Beständigkeit gegen Salzkristallisation wurde hinzugefügt; g) die Vorbereitung von Testportionen zur visuellen Prüfung auf Anzeichen von "Sonnenbrand" und zur Bestimmung des Massenverlusts eines Stücks Stahlschlacke nach dem Kochen wurde ergänzt; h) ein neuer Abschnitt für Kennzeichnung, Kennzeichnung und Verpackung wurde hinzugefügt; i) neue informative Anhänge für Leitlinien zur Einstufung, Leitlinien zur Blockintegrität, Leitlinien zur Beständigkeit von Wasserbaustein gegen Einfrieren und Auftauen sowie gegen Salzkristallisation und zusätzliche Erläuterungen wurden hinzugefügt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-03-13 AA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 062/FGSV: Gesteinskörnungen; Prüfverfahren, Petrographie, Probenahme und Präzision 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 154/WG 10 - Wasserbausteine 

Ausgabe 2021-06
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 153,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Amelie Victoria Banhart

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2288
Fax: +49 30 2601-42288

Zum Kontaktformular