NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 10052
Akustik - Messung der Luftschalldämmung und Trittschalldämmung und des Schalls von haustechnischen Anlagen in Gebäuden - Kurzverfahren (ISO/DIS 10052:2020); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 10052:2020

Titel (englisch)

Acoustics - Field measurements of airborne and impact sound insulation and of service equipment sound - Survey method (ISO/DIS 10052:2020); German and English version prEN ISO 10052:2020

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Methoden der Felderhebung für die Messung von:
a) Luftschalldämmung zwischen Räumen;
b) Trittschalldämmung von Decken;
c) Luftschalldämmung von Fassaden und
d) durch haustechnische Anlagen in Räumen erzeugten Schalldruckpegel
in Gebäuden fest.
Die in diesem Dokument beschriebenen Verfahren gelten für Messungen in Räumen von Wohnhäusern oder in Räumen vergleichbarer Größe bis höchstens 150 m3. Bei der Luftschalldämmung, der Trittschalldämmung und der Fassadenschalldämmung ergibt das Verfahren (oktavband-)frequenzabhängige Werte. Sie können durch Anwendung von EN ISO 717-1 und EN ISO 717-2 in Einzahlangaben umgewandelt werden, die die akustischen Eigenschaften kennzeichnen. Für den Schall von haustechnischen Anlagen werden die Ergebnisse direkt als A- oder C-bewertete Schalldruckpegel angegeben.
Dieses Dokument wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 43 "Acoustics" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 126 „Akustische Eigenschaften von Bauteilen und von Gebäuden“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 062-02-31 AA "Schalldämmung und Schallabsorption, Messung und Bewertung" im DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 10052:2010-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Einarbeitung von ISO 10052:2004/Amd 1:2010; b) die Referenzen wurden aktualisiert; c) Erweiterung des Anwendungsbereichs: für schwere/weiche Trittschalldämmung werden die Ergebnisse in A-bewertetem Maximum angegeben; d) zwei Begriffe hinzugefügt: maximaler Trittschalldruckpegel L und A-bewerteter maximaler Trittschalldruckpegel L; e) Einbinden der Prüfverfahren für Schwer-/Weich-Trittschall sowie Auswertung im Prüfverfahren und Auswertung des Trittschalldruckpegels; f) redaktionelle Überarbeitung.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-02-31 AA - Schalldämmung und Schallabsorption, Messung und Bewertung 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 126/WG 1 - Verfahren zur Messung der Schalldämmung von Bauteilen und der Schalldämmungseigenschaften von Gebäuden 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 43/SC 2/WG 18 - Messung der Schalldämmung in Gebäuden und von Bauteilen 

Ausgabe 2020-08
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 108,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Daniel Müller

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2867
Fax: +49 30 2601-42867

Zum Kontaktformular