NA 062

DIN-Normenausschuss Materialprüfung (NMP)

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 15940
Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge - Paraffinischer Dieselkraftstoff aus Synthese oder Hydrierungsverfahren - Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung prEN 15940:2014

Titel (englisch)

Automotive fuels - Paraffinic diesel fuel from synthesis or hydrotreatment - Requirements and test methods; German version prEN 15940:2014

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (prEN 15940:2014) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 19 "Gasförmige und flüssige Kraft- und Brennstoffe, Schmierstoffe und verwandte Produkte mit mineralölstämmiger, synthetischer oder biologischer Herkunft" erarbeitet, dessen Sekretariat vom NEN (Niederlande) gehalten wird.
Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 062-06-32 AA "Anforderungen an flüssige Kraftstoffe" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des DIN-Normenausschusses Materialprüfung (NMP) verantwortlich.
Dieser europäische Norm-Entwurf legt Anforderungen an und Prüfverfahren für paraffinischen Dieselkraftstoff fest, der mit einem Gehalt von bis zu 7 % (V/V) an Fettsäuremethylester (FAME) für die Verwendung in Dieselkraftfahrzeugen gehandelt und ausgeliefert wird. Er definiert zwei Klassen von paraffinischem Dieselkraftstoff: eine Klasse mit hoher Cetanzahl und eine mit normaler Cetanzahl.
Paraffinischer Dieselkraftstoff stammt aus Synthese- oder Hydrierungsverfahren.
Dieser europäische Norm-Entwurf beschreibt die Qualität für die Verwendung als Kraftstoff für Dieselmotoren geschlossener Flotten oder dafür vorgesehener Fahrzeuge. Geschlossene Flotten werden im Allgemeinen als eine Gruppe von Fahrzeugen angesehen, die spezifische Versorgungslogistik sowie ihre eigenen Lager-, Verteilungs- und entsprechende Wartungsvorrichtungen für die Fahrzeuge besitzen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN CEN/TS 15940 (DIN SPEC 53940):2012-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Überführung der CEN/TS 15940 in eine europäische Norm; b) Aktualisierung und Überarbeitung der normativen Verweisungen; c) Aufnahme von Blendvarianten des parafifinischen Diesels mit bis zu 7 % (V/V) FAME zur Umsetzung der Spezifikationen nach EN 590; d) Aufnahme von Grenzwerten für klimatisch abhängige Anforderungen und Prüfverfahren als Tabelle 2 und Tabelle 3; e) Aufnahme von DIN 51773 als alternatives Verfahren zur Bestimmung der Cetanzahl; f) Aufnahme von Präzisionswerten aus Ringversuchen in Anhang B; g) Überarbeitung der Literaturhinweise; h) redaktionelle Änderungen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-06-32 AA - Anforderungen an flüssige Kraftstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 19/WG 24 - Anforderungen an Destillat-Kraftstoffe 

Ausgabe 2014-11
Originalsprache Deutsch
Preis ab 75,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.

Jürgen Fischer

Überseering 40
22297 Hamburg

Ansprechpartner kontaktieren