NA 118

DIN-Normenausschuss Wälz- und Gleitlager (NAWGL)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN 631
Wälzlager - Prüfbedingungen zur versuchstechnischen Verifikation der dynamischen Tragzahl von Profilschienenführungen mit kompakten Kugel- oder Rollenumlaufwagen

Titel (englisch)

Rolling bearings - Testing conditions for the experimental verification of the dynamic load rating of ball carriage or roller carriage profiled rail guides

Einführungsbeitrag

Diese Norm wurde vom Normenausschuss Wälz- und Gleitlager, Arbeitsausschuss NA 118-01-11 AA "Linear-Wälzlager einschließlich Teile und Zubehör" erarbeitet.
Zur Lagerung von linearen Achsen stehen dem Konstrukteur eine Vielzahl von Konstruktionsprinzipien zur Verfügung. Diese reichen von der einfachen Gleitführung über Hydrostatik, Aerostatik, Magnettechnologie bis hin zur linearen Wälzführung. Zur bedeutendsten Ausführung der linearen Wälzführungen zählt die Profilschienenführung, die heute einen Entwicklungsstand erreicht hat, der sie vergleichbar zu rotativen Wälzlagern als Hochleistungskomponente im allgemeinen Maschinenbau unverzichtbar macht.
Tragfähigkeit, Steifigkeit, Gebrauchsdauer, Genauigkeit, Dynamik, Dämpfungsverhalten, Bauraum und Reibung charakterisieren aus technischer Sicht lineare Führungskomponenten.
Die Tragfähigkeit einer Wälzführung wird durch Angabe der dynamischen Tragzahl beschrieben, die als Basis zur Berechnung der nominellen Lebensdauer herangezogen wird.
Damit sich die Berechnungsverfahren zur Ermittlung der dynamischen Tragzahl der einzelnen Hersteller nicht zu stark voneinander unterscheiden, haben sich alle Hersteller auf ein international gültiges Berechnungsverfahren geeinigt, das in ISO 14728-1 beschrieben ist.
In aufwändigen Versuchsreihen kann die dynamische Tragzahl von Profilschienenführungen überprüft beziehungsweise verifiziert werden. Allerdings sind die Ergebnisse durch viele versuchstechnische Parameter stark beeinflussbar. Dieser Umstand macht eine Normierung der versuchstechnischen Parameter notwendig.
Bei der versuchstechnischen Darstellung der dynamischen Tragzahl von linearen Wälzführungen spiegeln sich viele Einflüsse beziehungsweise Parameter am Ergebnis wider. So ist es möglich, über die Versuchsparameter enormen Einfluss auf die Ergebnisse zu nehmen. Ohne die Festschreibung der versuchstechnischen Parameter sind Ergebnisse zwischen unterschiedlichen Führungssystemen nicht vergleichbar.
Diese Norm legt die versuchstechnischen Parameter zur Verifikation der dynamischen Tragzahl einer Linearführung nach ISO 14728-1 fest.
Die vorliegende Norm dient ausschließlich zur versuchstechnischen Verifikation der dynamischen Tragzahl von linearen Walzführungen mit profilierten Schienen und Walzkörperumlauf, im Folgenden als Profilschienenführung bezeichnet. Als Basis dient die Angabe der dynamischen Tragzahl nach ISO 14278-1 in Verbindung mit den eindeutig festgelegten Einflussfaktoren bm und λ.
Die in der vorliegenden Norm beschriebene Verfahrensweise kann nicht zur versuchstechnischen Ermittlung einer dynamischen Tragzahl herangezogen werden. So sind beispielsweise Auslegung und Anordnung des Prüfaufbaues in der vorliegenden Norm nicht enthalten. Zudem ist der in der vorliegenden Norm beschriebene Prüfumfang zur versuchstechnischen Ermittlung einer dynamischen Tragzahl nicht ausreichend.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 631:2010-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Vorwort aktualisiert; b) Normative Verweisungen aktualisiert; c) Anpassung und Vereinheitlichung der Begriffe im gesamten Dokument; d) Überarbeitung Berechnungsverfahren inklusive Beispiel; e) Literaturhinweise aktualisiert.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 118-01-11 AA - Linear-Wälzlager einschließlich Teile und Zubehör 

Ausgabe 2020-03
Originalsprache Deutsch
Preis ab 81,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Gero Schröder-Kohlmay

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2211
Fax: +49 30 2601-42211

Ansprechpartner kontaktieren