NA 112

DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport)

Norm [AKTUELL]

DIN EN 14344
Artikel für Säuglinge und Kleinkinder - Kindersitze für Fahrräder - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren; Deutsche Fassung EN 14344:2022

Titel (englisch)

Child care articles - Child seats for cycles - Safety requirements and test methods; German version EN 14344:2022

Einführungsbeitrag

Fahrräder zählen bekanntlich zu den multifunktionalen Sport- oder Freizeitgeräten oder auch Verkehrsmitteln, die nicht nur der Fortbewegung des Benutzers, sondern je nach Ausstattung auch dem Transport von Gepäck oder auch Kindern dienen. Während beim Transport von Gepäck im Prinzip nur dessen Gewicht von Belang ist, kommen beim Transport von Kindern eine Reihe sicherheitstechischer Anforderungen hinzu. Diese wurden seit 1984 in DIN 79100 behandelt. Die letzte Ausgabe vom April 1989 befasste sich in der damals üblichen Kürze mit der Einteilung nach Art der Anbringung und Gewicht, dem Sitz, der Sicherheitseinrichtung, den Fußstützen, dem Berührungs-Schutzbereich, der Befestigung des Sitzes am Fahrrad, den Werkstoffen und der dynamischen Festigkeit. Die Norm DIN EN 14344 ist naturgemäß weitergehend und enthält die zum Teil unterschiedlichen Sicherheitsvorstellungen der CEN-Mitgliedstaaten sowie Elemente aus der Spielzeugnorm DIN EN 71. Galt DIN 79120 für Kinder mit einem Gewicht bis maximal 22 kg, wird dies in DIN EN 14344 auf Kinder von 9 kg bis 22 kg Gewicht eingeschränkt. Auf der anderen Seite werden aber auch elektromotorisch unterstützte Fahrräder in den Anwendungsbereich einbezogen. Neben der Definition einer Reihe verwendeter Begriffe wird in DIN EN 14344 auf die Klassifizierung, die allgemeinen Anforderungen und Prüfbedingungen, die Konstruktion, die Festigkeit und Dauerhaftigkeit, die Befestigung des Sitzes am Fahrrad, das Haltesystem, den Fußschutz und die Befestigung, die Anforderungen an die Werkstoffe, die Kennzeichnung, die Verkaufsinformationen, die Bedienungsanleitung sowie in Anhängen auf das Sitzmessgerät und die Prüfsäcke eingegangen. Des Weiteren wird die Begründung für die Norm erläutert.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 14344:2004-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Struktur der Norm effizienter gestaltet; b) Begriffe umfangreich ergänzt; c) Überarbeitung des Abschnitts der "Allgemeinen Anforderungen und Prüfverfahren". Hierbei wurde ein allgemeiner Teil (Klassifikation der Sitze) eingefügt und im Abschnitt "Prinzip der ungünstigsten Bedingungen" mehrere Ergänzungen eingefügt; d) ein gesamter neuer Abschnitt zum Thema "Prüfköpfe" für Fangstellen eingefügt (bspw. Hüftprüfkopf, Fingerprüfkopf, Masseprüfköpfe usw.); e) ein Abschnitt zum Thema "Testausrüstung für Stärke und Haltbarkeit" eingefügt; f) Abschnitte zum Thema Gefahren (bspw. chemische Gefahren, thermische Gefahren, mechanische Gefahren, unbeabsichtigtes Lösen von Verrieglungsmechanismen usw.) eingefügt; g) Einführung eines neuen Prüfverfahrens für den Schutz der Füße, Einstellung der Fußstütze und für die Messung des Neigungswinkels der Rückenlehne; h) redaktionelle Überarbeitung.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 112-06-02 AA - Fahrrad-Zubehör 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 252/WG 7 - Artikel für Säuglinge und Kleinkinder - Kindersitze für Fahrräder - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren 

Ausgabe 2022-08
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 172,50 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Michael Gäbel

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2182
Fax: +49 30 2601-42182

Zum Kontaktformular