NA 112

DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport)

Norm [AKTUELL]

DIN EN 1177
Stoßdämpfende Spielplatzböden - Prüfverfahren zur Bestimmung der Stoßdämpfung; Deutsche Fassung EN 1177:2018

Titel (englisch)

Impact attenuating playground surfacing - Methods of test for determination of impact attenuation; German version EN 1177:2018

Einführungsbeitrag

Diese Europäische Norm legt die Prüfeinrichtung und die Verfahren für die Aufprallprüfung fest, mit denen die Stoßdämpfung von Böden durch Messung der beim Aufprall auftretenden Beschleunigung ermittelt werden kann. Prüfeinrichtungen entsprechend dieser Norm eignen sich für Prüfungen, die in einem Labor oder vor Ort durch eine der beiden beschriebenen Verfahren durchgeführt werden. Die in dieser Norm beschriebenen Prüfverfahren sind auch auf Aufprallflächen nach anderen Normen als jene über Spielplatzgeräte anwendbar, zum Beispiel für Fitnessgeräte im Außenbereich oder für Parkoureinrichtungen. Diese Norm enthält sicherheitstechnische Festlegungen im Sinne des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG). Dieses Dokument (EN 1177:2018) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 136 "Sport-, Spielplatz- und andere Freizeitanlagen und -geräte" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 112-07-01 AA "Spielplatzgeräte" im DIN-Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport). Sofern die Norm vom Ausschuss für Produktsicherheit ermittelt und deren Fundstelle von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gegeben worden ist, wird bei stoßdämpfenden Spielplatzböden, die nach dieser Norm hergestellt werden, vermutet, dass sie den betreffenden Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit von Personen genügen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1177:2008-08 und DIN EN 1177 Berichtigung 1:2008-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweisungen auf CEN/TRs im Europäischen Vorwort hinzugefügt; b) in Einleitung eine Begründung für die weitere Verwendung des HIC-Wertes 1000 und für die Implementierung der größten Beschleunigung gmax mit einem Wert von 200g als obere Grenzwerte für Böden hinzugefügt; c) Erweiterung des Anwendungsbereichs um ein weiteres Prüfverfahren auf zwei Prüfverfahren; d) Änderung der Reihenfolge und Hinzufügung neuer Abschnitte durch Aufnahme des Prüfverfahrens 2; e) moderne Technologien für Anforderungen an Prüfeinrichtung und Messungen zur Verbesserung der Genauigkeit der Ergebnisse berücksichtigt; f) Anpassung von Anhang B für Prüfverfahren 2 und Hinzufügung der neuen Anhänge C, D, E und F; g) sprachliche Anpassung an DIN EN 1176-1:2017-12; h) redaktionelle Überarbeitung.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 112-07-01 AA - Spielplatzgeräte 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 136/SC 1/WG 1 - Böden 

Ausgabe 2018-03
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 103,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

M.Eng.

Stephan Wellendorf

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2372
Fax: +49 30 2601-42372

Zum Kontaktformular