NA 003

DIN-Normenausschuss Armaturen (NAA)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN 593
Industriearmaturen - Metallische Klappen; Deutsche und Englische Fassung prEN 593:2019

Titel (englisch)

Industrial valves - Metallic butterfly valves; German and English version prEN 593:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (EN 593:2018) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 69 "Industriearmaturen" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 003-01-16 AA "Industriearmaturen für die Wasserversorgung, Membranarmaturen, Rückflussverhinderer, Hydranten sowie Schieber, Ventile, Klappen und Hähne" im DIN-Normenausschuss Armaturen (NAA) verantwortlich. Dieses Dokument legt allgemeine Mindestanforderungen an Klappen mit metallischem Gehäuse fest, die für den Einbau in alle Typen von Rohrendverbindungen (Scheiben, Ösen, Flanschen, Anschweißenden) bestimmt sind und zum Absperren, Stellen oder Regeln benutzt werden. Der PN- und Classbereich umfasst: - PN 2,5; PN 6; PN 10; PN 16; PN 25; PN 40; PN 63; PN 100; PN 160; - Class 150; Class 300; Class 600; Class 900. Der Größenbereich umfasst: - DN 20; DN 25; DN 32; DN 40; DN 50; DN 65; DN 80; DN 100; DN 125; DN 150; DN 200; DN 250; DN 300; DN 350; DN 400; DN 450; DN 500; DN 600; DN 700; DN 750; DN 800; DN 900; DN 1000; DN 1050; DN 1100; DN 1200; DN 1400; DN 1500; DN 1600; DN 1800; DN 2000; DN 2200; DN 2400; DN 2600; DN 2800; DN 3000; DN 3200; DN 3400; DN 3600; DN 3800; DN 4000. DN 750 und DN 1050 werden nur für Class 150 und Class 300 verwendet. Zwischen-Nennweiten sind zulässig bei Vereinbarung zwischen Hersteller und Kunde. Dieses Dokument gilt für metallische Klappen für alle industriellen Anwendungen. Zusätzliche Anforderungen aus den einschlägigen Anwendungsnormen können für Klappen für spezifischere Anwendungen (zum Beispiel für die Wasserindustrie, die chemische und petrochemische Prozessindustrie, die Gasverteilungsindustrie) gelten. Industrielle Anwendungen decken Wasseranwendungen ab. Bei Armaturen gemäß der Europäischen Gesetzgebung gilt EN 16668 zusammen mit diesem Dokument. Für Regelarmaturen für die Prozessregelung gelten EN 1349 und EN 60534-2-1 zusammen mit diesem Dokument. Bei Anwendungen in der Wasserversorgung gelten EN 1074-1 und EN 1074-2 zusammen mit diesem Dokument. Klappen für die Anwendung in der Wasserversorgung entsprechen nicht Anhang ZA und haben keine CE-Kennzeichnung, weil sie von der europäischen Gesetzgebung zu Druckgeräten ausgeschlossen sind. Der Nennweitenbereich für Einklemmklappen und Klappen mit Flanschaugen, der auf jeden PN anwendbar ist, wird im entsprechenden Teil der EN 1092 für Flansche des Typs 11 für den anzuwendenden Werkstoff angegeben. Der Nennweitenbereich für Klappen mit Flansch, der auf jeden PN anwendbar ist, wird im entsprechenden Teil der EN 1092 für Flansche des Typs 21 für den anzuwendenden Werkstoff angegeben. Die Zuordnung zwischen DN und NPS ist als Information in Anhang D angegeben.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 593:2018-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme einer Einleitung zur Begründung dieser Überarbeitung; b) Aufnahme eines Satzes im Anwendungsbereich zur Erläuterung, dass dieses Dokument für alle industriellen Anwendungsfälle gilt; c) Aufnahme der neuen Abschnitte 4.15 und 5.3 zu den Konstruktionsanforderungen und Abnahmeprüfungen gemäß der Europäischen Richtlinie über Druckgeräte; d) Aufnahme eines neuen Abschnitts 8 für die Dokumentation; e) Aktualisierung des Anhang ZA.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 003-01-16 AA - Industriearmaturen für die Wasserversorgung, Membranarmaturen, Rückflussverhinderer, Hydranten sowie Schieber, Ventile, Klappen und Hähne 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 69/WG 4 - Klappen 

Ausgabe 2019-12
Erscheinung 2019-11-01
Frist zur Stellungnahme bis 2020-01-01
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 114,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Mareike Tscheuschner

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2628
Fax: +49 30 2601-42628

Ansprechpartner kontaktieren