NA 087

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN 13232-2
Bahnanwendungen - Oberbau - Weichen und Kreuzungen für Vignolschienen - Teil 2: Anforderungen an den geometrischen Entwurf; Deutsche und Englische Fassung prEN 13232-2:2020

Titel (englisch)

Railway applications - Track - Switches and crossings for Vignole rails - Part 2: Requirements for geometric design; German and English version prEN 13232-2:2020

Einführungsbeitrag

DIN EN 13232 "Bahnanwendungen - Oberbau - Weichen und Kreuzungen für Vignolschienen", behandelt Ausführungsformen und Qualität von Weichen und Kreuzungen aus Breitfußschienen und besteht aus folgenden Teilen: - Teil 1: Definitionen; - Teil 2: Anforderungen an den geometrischen Entwurf; - Teil 3: Anforderungen an das Zusammenspiel Rad/Schiene; - Teil 4: Umstellung, Verriegelung und Lageprüfung; - Teil 5: Zungenvorrichtungen; - Teil 6: Starre einfache und doppelte Herzstücke; - Teil 7: Herzstücke mit beweglichen Bauteilen; - Teil 8: Auszugsvorrichtungen; - Teil 9: Weichenanlagen. Diese Dokument (prEN 13232-2:2020) umfasst folgende Bereiche: - Konstruktionsprozess für Weichen und Kreuzungen, und die Verwendung der anderen Teile dieser Normenreihe - geometrische Konstruktionsgrundsätze für die Radführung; - Festlegung des wesentlichen Lieferumfangs; - auftretende Kräfte und die entsprechenden Auflager; - Toleranzwerte. Diese werden anhand einer Weiche dargestellt. Die Grundsätze, die hier für Weichen und Kreuzungen angewandt werden, sind gleichermaßen auf umfangreichere Weichenanlagen anwendbar. Änderungen Gegenüber DIN EN 13232-2:2012-01 sind folgende Änderungen vorgesehen: a) Titeländerung: "für Vignolschienen" hinzugefügt; b) Überarbeitung des Anwendungsbereiches; c) Aktualisierung der normativen Verweisungen und der Literaturhinweise; d) Vollständige Überarbeitung und inhaltliche Trennung in - Konstruktionsprozess (Entwurfsprozess) - Allgemeine Konstruktionsanforderungen - Allgemeine Auslegung (Schritt 1) - Konstruktive Hauptplanung (Schritt 2) - Konstruktive Detailplanung (Schritt 3) - Toleranzen und Abnahmegrundlagen; e) Anpassung des Anhang ZA auf die Richtlinie 2016/797/EU f) Redaktionelle Anpassungen und Änderungen. Dieses Dokument (prEN 13232-2:2020) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Unterausschuss NA 087-00-01-05 UA "Weichen und Kreuzungen" im DIN-Normenausschuss "Fahrweg und Schienenfahrzeuge" (FSF).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13232-2:2012-01 sind folgende Änderungen vorgesehen: a) Titeländerung: "für Vignolschienen" hinzugefügt; b) Überarbeitung des Anwendungsbereiches; c) Aktualisierung der normativen Verweisungen und der Literaturhinweise; d) vollständige Überarbeitung und inhaltliche Trennung in - Konstruktionsprozess (Entwurfsprozess); - allgemeine Konstruktionsanforderungen; - allgemeine Auslegung (Schritt 1); - konstruktive Hauptplanung (Schritt 2); - konstruktive Detailplanung (Schritt 3); - Toleranzen und Abnahmegrundlagen; e) Anpassung des Anhangs ZA auf die Richtlinie 2016/797/EU; f) redaktionelle Anpassungen und Änderungen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-01-05 UA - Weichen und Kreuzungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 256/SC 1/WG 18 - Weichen und Kreuzungen 

Ausgabe 2019-12
Erscheinung 2019-11-08
Frist zur Stellungnahme bis 2020-01-08
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 96,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Matthias Geisler

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-28

Ansprechpartner kontaktieren