NA 087

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Norm-Entwurf

DIN EN 15020
Bahnanwendungen - Abschleppkupplung - Leistungsanforderungen, spezifische Schnittstellengeometrie und Prüfverfahren; Deutsche und Englische Fassung prEN 15020:2019

Titel (englisch)

Railway applications - Rescue coupler - Performance requirements, specific interface geometry and test methods; German and English version prEN 15020:2019

Einführungsbeitrag

Eine Abschleppkupplung ist eine spezielle Vorrichtung, die das Ziehen und Abschleppen einer ausgefallenen Zugeinheit oder eines Zuges durch ein anderes Fahrzeug ermöglicht, die mit unterschiedlichen Kupplungssystemen (Zughaken - automatische Kupplung Typ 10) ausgestattet sind. Die Anforderungen an den Zughaken sind in EN 15566, "Bahnanwendungen - Schienenfahrzeuge - Zugeinrichtung und Schraubenkupplung" und an die automatische Kupplung in EN 16019, "Bahnanwendungen - Automatische Kupplung - Leistungsanforderungen, spezifische Schnittstellengeometrie und Prüfverfahren" aufgeführt. Dieses Dokument EN 15020, "Bahnanwendungen - Abschleppkupplung - Leistungsanforderungen, spezifische Schnittstellengeometrie und Prüfverfahren" wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird, und legt die Anforderungen an die Rettungskupplung für Zugverbände nach der Technischen Spezifikation für Interoperabilität von Lokomotiven und Personenwagen (TSI Loc & Pas) fest. Dieses Dokument definiert die Abschleppkupplung, die vorgesehen ist, um ein Rettungsfahrzeug, das mit einem Zughaken nach EN 15566 ausgestattet ist, zusammen mit dem zu rettenden (abzuschleppenden) Zug, der mit einer automatischen Kupplung Typ 10 nach EN 16019 ausgestattet ist, zu verbinden. Die wichtigsten Änderungen gegenüber EN 15020:2006 sind: a) Änderungen im Anwendungsbereich; b) Überprüfung von Abschnitt 2 "Normative Verweise"; c) Änderung in Abschnitt 3 "Begriffe und Definitionen", insbesondere 3.1 "Rettungskupplung"; d) Abschnitt 4 vollständig überarbeitet; e) Überarbeitung aller Bilder; f) Anhang B "Merkmale des Rettungsfahrzeugs" wurde gestrichen. Die Anforderungen sind jetzt in EN 16839, "Bahnanwendungen - Schienenfahrzeuge - Anordnung der Bauteile am Kopfstück" enthalten. g) Anhang C "Kupplungsköpfe für Luftleitungen" wurde gestrichen und verweist auf EN 15807, "Bahnanwendungen - Bremskupplungen". Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 087-00-13 AA "Kupplungen, Zug- und Stoßeinrichtungen" im DIN-Normenausschuss "Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)".

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 15020:2011-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Änderungen im Anwendungsbereich; b) Überprüfung von Abschnitt 2 "Normative Verweisungen"; c) Änderung in Abschnitt 3 "Begriffe und Definitionen", insbesondere 3.1 "Rettungskupplung"; d) Abschnitt 4 vollständig überarbeitet; e) Überarbeitung aller Bilder; f) Anhang B "Merkmale des Rettungsfahrzeugs" wurde gestrichen und verweist auf die EN 16839; g) Anhang C "Kupplungsköpfe für Luftleitungen" wurde gestrichen und verweist auf EN 15807.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-13 AA - Kupplungen, Zug- und Stoßeinrichtungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 256/SC 2/WG 33 - Kupplungseinrichtungen 

Ausgabe 2019-08
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 75,40 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Matthias Geisler

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-28

Ansprechpartner kontaktieren